Voith liefert Getriebe für türkische Busse 1

Die türkische Stadt Izmir ist gekennzeichnet durch hohe Verkehrsdichte, ein heißes Klima und eine hügelige Topographie.

Für den dortigen Stadtverkehr hat die Verkehrsgesellschaft Izulas beim Bushersteller Otokar gerade 100 neue Busse bestellt. Die Niederflurbusse des Typs Kent 290 LF sind mit den Voith-Getrieben Diwa.5 ausgerüstet.

Diese Automatikgetriebe sind gerade für Linienbusse bestimmt. Seit 2009 besteht zwischen Voith in der Türkei und Otokar eine sehr enge Partnerschaft. Für die neuen Busse verwendet der Bushersteller, wie bereits bei früheren Aufträgen, das Diwa.5-Automatikgetriebe.

Das wurde gerade für den Linienbusbetrieb mit vielen Haltestellen und entsprechend vielen Stopps und Anfahrvorgängen ausgelegt. Wo andere Getriebebauarten zwei- oder dreimal schalten, ermöglicht es gleichmäßiges Anfahren über einen großen Geschwindigkeitsbereich.

Ab Juli/August 2012 liefert Voith die 100 Getriebe an Otokar für die zwölf Meter langen Busse. Bis zum Ende dieses Jahres sollen die Busse ihren Betrieb aufnehmen. Jährlich werden sie dann in der Innenstadt Izmirs 80.000 bis 90.000 Kilometer im Jahr zurücklegen.

www.voith.com