Findling Wälzlager vermittelt seinen Kunden in Inhouse-Schulungen die Grundlagen der

Findling Wälzlager vermittelt seinen Kunden in Inhouse-Schulungen die Grundlagen der Wälzlagertechnik

Die Wälzlagertechnik trägt oft entscheidend zur Praxistauglichkeit einer Anwendung bei. Um die Hintergründe besser verstehen zu können, bietet die Findling Wälzlager GmbH ihren Kunden kompakte Inhouse-Schulungen an.

Findling Wälzlager stimmt die ein- bis zweitägigen Schulungen inhaltlich auf den Bedarf der jeweiligen Teilnehmer ab. Abgedeckt werden die Grundlagen der Wälzlagertechnik: von den verschiedenen Ausführungen und Bauformen über Anwendungsmöglichkeiten bis hin zu Berechnungsgrundlagen. Ein weiteres Thema sind die Verbesserungspotenziale, die sich durch die von Findling entwickelte ABEG-Methode erzielen lassen. „Wir vermitteln unseren Kunden nicht nur die trockene Theorie der Wälzlagertechnik, sondern geben auch praxisnahe Ratschläge“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH, Karlsruhe. „Nach der Schulung haben die Teilnehmer ein besseres Gefühl dafür, wie sie sich mit der richtigen Wälzlagertechnik einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen können.“

Inhouse-Schulungen

Findling Wälzlager vermittelt seinen Kunden in Inhouse-Schulungen die Grundlagen der Wälzlagertechnik

Die Schulungen zur Wälzlagertechnik werden von qualifizierten Anwendungsingenieuren von Findling Wälzlager durchgeführt. Sie finden direkt vor Ort bei den Kunden statt – somit ergibt sich für die Teilnehmer kein Zeitverlust, zudem lassen sich eventuelle Anwendungsprobleme direkt am Objekt erläutern. Als Vorlaufzeit genügen den Karlsruher Experten für die Wälzlagertechnik zwei bis drei Wochen.

www.findling.com