• Megaflux-Bausatz-Torquemotoren, Bild: Maccon

    Maccon gibt bekannt, dass die Serie der Megaflux-Bausatz-Torquemotoren um einige neue Familien mit kleineren Durchmessern ergänzt wurde. Die Motoren sind nun in den Größen von 60 bis 792 mm Außendurchmesser mit unterschiedlichen Motorlängen verfügbar. Die bürstenlosen Torquemotoren wurden im Gegensatz zu herkömmlichen bürstenlosen Motoren für hohe Drehmomente ausgelegt. Durch höhere Polzahlen, geringere Baulängen und größere Durchmesser als typische Motoren können sie bei langsamen bis mittleren Drehzahlen hohe Momente bereitstellen. Als Dünnring-Bauform bietet der Megaflux-Bausatz die ideale Lösung für verschiedene Anwendungen von Maschinenbauern. Bild: Maccon

  • Multilift II-Hubsäulen, Bild: RK

    RK Rose+Krieger erweitert seine erfolgreiche Produktfamilie der eleganten wie belastbaren Multilift II-Hubsäulen um den Multilift II clean. Die jüngste Hubsäulenvariante wurde gezielt für den Einsatz im Reinraum konzipiert. Die Anforderung unter reinen Bedingungen Produkte zu fertigen und zu produzieren gewinnt in diversen Branchen zunehmend an Bedeutung. Insbesondere von Betriebsmitteln in Reinräumen wird gefordert, dass sie sich durch eine minimale Partikelemission auszeichnen. Selbst kleinste Partikel können zu Kontaminationen von Produkten und somit beispielsweise zu Fehlfunktionen führen. Trotz steigendem Automatisierungsgrad der einzelnen Prozessschritte werden unzählige Fertigungstätigkeiten von Mitarbeiten durchgeführt, die je nach Tätigkeit auch im Reinraum ergonomisch ausgerichtete Arbeitsplätze benötigen. Bild: RK

  • Frequenzumrichter SD2M, Bild: Sieb & Meyer

    Bei dem Frequenzumrichter SD2M besteht der Mehrwert für den Anwender unter anderem in der innovativen Drei-Level-Technologie, die für Ausgangsleistungen bis 367 kVA und Drehfeldfrequenzen bis 2.000 Hz konzipiert ist. Die Drei-Level-Technologie und Schaltfrequenzen bis 16 kHz gewährleisten eine sehr gute Stromqualität, sodass im Motor möglichst geringe Verluste entstehen und der Gesamtwirkungsgrad steigt. Eine übermäßige Rotor-Erwärmung wird verhindert, Lagerbelastung und Isolationsbeanspruchung werden reduziert. Teure LC-Filter können entfallen oder durch kleinere und kostengünstigere Motordrosseln ersetzt werden. Synchron- und Asynchronmotoren können mit und ohne Drehzahlgeber vektorgeregelt betrieben werden, zum Beispiel in Turbokompressoren/-blowern. Bild: Sieb & Meyer

  • Planetenantrieb, Bild: Bonfiglioli

    Bonfiglioli erweitert mit seiner neuen Antriebsserie 711C 2 B für Windensysteme sein Produktprogramm. Dank seiner kompakten Abmessungen lässt sich der neue koaxiale Planetenantrieb 711C 2 B mit einem Abtriebsdrehmoment von bis zu 25.000 Nm problemlos in der Windentrommel unterbringen. Das neue Design des Windenantriebs ist einerseits leichter und andererseits eine wirtschaftlichere Alternative zu einer Standardlösung. Sowohl die Öldichtung, Zahnradprofile und die Lager des Antriebs 711C 2 B von Bonfiglioli sind robust und vibrationsarm und bieten somit eine dauerhafte und zuverlässige Lösung. Bild: Bonfiglioli

  • Stirnradgetriebe, Bild: Nord

    Die neuen einstufigen Nordbloc.1-Stirnradgetriebe von Nord Drivesystems zeichnen sich durch größtmögliche Effizienz, hohe Torsionssteifigkeit, geringe Betriebsgeräusche sowie eine lange Lebensdauer aus. Darüber hinaus erfüllen sie dank Wash-down-Design höchste Hygieneansprüche. Damit stellen sie eine zuverlässige, widerstandsfähige und kostengünstige Antriebslösung für Pumpen, Mischer und Lüfter sowie Anwendungen in der Fördertechnik dar. Außerdem hat der Hersteller seine erfolgreiche Industriegetriebe-Serie Maxxdrive erweitert: Zwei zusätzliche Größen – Nenndrehmomente von 15 kNm und 20 kNm – sowie Extruderflansche ergänzen die modulare Baureihe und bieten neue Lösungen für Heavy-Duty-Anwendungen. Bild: Nord

  • Schneckenradgetriebe, Bild: Norelem

    Für die Realisierung von Schneckenradgetrieben bietet Norelem ab sofort eine Vielzahl an Schnecken und Schneckenrädern an. Sie sind in Achsabständen von 17 bis 80 mm ab Lager lieferbar, wobei pro Achsabstand mehrere Übersetzungen erhältlich sind. Die rechtssteigenden, einsatzgehärteten Stahl-Schnecken verfügen über geschliffene Flanken und Bohrungen. Bei den Schneckenrädern entschied man sich wegen der besseren Gleit- und Notlaufeigenschaften für den Werkstoff Bronze, wobei der Aluminiumgehalt für eine hohe chemische Beständigkeit sorgt. Die Schneckenräder sind optimal für den Dauerbetrieb bei hohen Drehzahlen und hohen Drehmomenten geeignet. Sie sind größtenteils einbaufertig.