• Modell Inox-F15C-ULT3, Bild: Comp-Mall

    Das neue Modell Inox-F15C-ULT3 von Comp-Mall ist ein lüfterloser, strahlwasser- und staubgeschützte Panel-PC mit 15“-Bildschirmdiagonale mit einem Temperaturbereich von -20°C bis 50°C. Er ist für den Einsatz bei Straßenfahrzeugen, im Kühlhaus, im Außenbereich oder unter besonderen Hygiene- oder Verschmutzungsbedingungen geeignet. Anwendungen als Steuerungs-PC, Bedienterminal oder HMI/MMI finden sich in der Lebensmittelindustrie, Tiefkühlkostproduktion, Automations-/Prozesstechnik, Logistik, Tiefbau, Landwirtschaft, Chemie- und Pharmaindustrie sowie auf Schiffen, in Baumaschinen und in Straßendiensten. Alle Schnittstellen sind über M12-Schraubanschlüsse an der Rückseite zugänglich.

  • TFT-Display, Bild: Data Modul

    Data Modul bietet das TFT-Display P215HAN02.0 von AU Optronics, ein 21,5“ TFT-LCD-Panel mit Full-HD-Auflösung für Portrait oder Landscape-Applikationen. Das Panel erreicht hohe Kontrastwert und durch die parallel zur Anzeigeoberfläche angeordneten Moleküle verbessert sich die Ablesbarkeit von allen Seiten und Winkeln. Eine Leuchtdichte von typ. 1.500 cd/m2 ab Werk ermöglicht den Indoor-Einsatz in hellen Umgebungen und in Outdoor-Applikationen. Die Glas-/Array Produktion erfolgt direkt aus der Maske – das Panel wird nicht geschnitten und unter Qualitäts- und Garantieverlusten wieder versiegelt. Es kann eine Lebensdauer, Mean time to half brightness (MTTH) der LED Hintergrundbeleuchtung über mindestens 50.000 Stunden garantiert werden.

  • IPS Industrie-TFT-Familie, Bild: Densitron

    Densitron stellt ein neues Mitglied der IPS Industrie-TFT-Familie mit integriertem P-CAP-Touch und Optical Bonding vor. Das 2,4” Touch-Display wird mit Densitrons Solisbond optisch rein verklebt – für optimale Lesbarkeit auch bei hellem Umgebungslicht. Der P-CAP-Controller ermöglicht die Bedienung mit Handschuhen, sodass es auch in harschen Outdoor-Anwendungen eingesetzt werden kann. Wegen der Rundum-Ablesbarkeit kann das Display entweder in Hoch- oder Querformat-Orientierung verbaut werden. Es ist für diverse Marktsegmente wie Broadcast- und Handheld-Messinstrumente geeignet, in Bereichen, in denen großer Wert auf eine gute Optik und Qualität gelegt wird.

  • Monitorserie POS-Line BLO, Bild: Distec

    Distec präsentiert die Weiterentwicklung der Monitorserie POS-Line BLO (Brand-Last-Optimiert). Durch verbesserte Materialien bietet die Serie ein gutes Brandlast- und Rauchgas-Verhalten. Das neue G30-Schutzglas erhöht die Hitzebeständigkeit und die hitzebeständigen Strom- und Netzwerkkabel sind halogenfrei. Die integrierte Thermosicherung trennt den Monitor von der Stromversorgung, wenn die kritische Temperatur erreicht ist. Die Schutzklasse der Gehäuse beträgt IP33. Der orientierende Brandversuch ergab, dass die Monitore die Grenzwerte für die Einstufung in die Klasse B-S1, d0 gemäß DIN EN 13501-1 in allen Kategorien unterschreiten. Die Monitore sind schwer entflammbar.

  • Anzeigebausteine, Bild: Electronic Assembly

    Die monochromen Anzeigebausteine von Electronic Assembly sind in unterschiedlichen Größen, Formfaktoren, Auflösungen und Farben erhältlich. Das OLED-Display wird auch dort eingesetzt, wo die Integration eines Bildschirms nicht möglich war, wie in Wearables und Pocket-Instrumente sowie Geräte, bei denen es auf eine kompakte Bauweise in Verbindung mit niedrigem Energiebedarf ankommt. Durch die flache Bauweise (ab 2,05 mm) lassen sich die Bausteine in miniaturisierte Geräte integrieren. Alle Displays sind für Betriebstemperaturen zwischen -40°C und +80°C ausgelegt für den Einsatz bei winterlichen Temperaturen ebenso wie in industriellen Umgebungen bei großer Hitze.

  • PCAP-Varianten, Bild: Wewa

    Wewa bietet neue PCAP-Varianten von 10“ bis 46“ im Smartphone-Look mit robuster und schlagfester Touchscreen-Oberfläche speziell für den Industriebereich. Ob Feuchtigkeit oder aerosolhaltige Luft direkt auf das Display des PCAP-Touchscreens einwirken oder ungewollte Kratzer auf dem Display entstehen, ist für die PCAP-Technologie kein Problem. Bei resistiven, kapazitiven oder IR-basierten Touchsystemen führt dies schnell zu ungewollten Touch-Reaktionen auf dem Screen.

  • Industrie-PC, Bild: Picos

    Anwendern von Industrie-PCs und Monitoren bietet Picos einen Panel-PC mit 32 Zoll Bildschirmdiagonale als Full HD-Widescreen an. Das Gerät ist widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit, Verschmutzung und mechanische Belastung, aggressive Stoffe wie Säuren, Laugen oder Öle sowie gegen mechanische Beschädigung durch Schock und Vibration, ist mit einer Multitouch-Technologie ausgestattet und auch mit Arbeitshandschuhen bedienbar. Der Industrie-PC eignet sich für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen wie Industriebetrieben oder Fahrzeugwaschanlagen. Er ist mit Intel Mobile-Prozessoren sowie einem Heatpipe-System für eine effektive Wärmeableitung ausgestattet.

  • TFT-Display, Bild: MSC Technologies

    MSC Technologies hat das 30,7 cm (12,1‘) TFT-Display G121XCE-L01 von Innolux vorgestellt. Das Display unterstützt eine XGA-Auflösung mit 1024 x 768 Bildpunkten und kann 252k/16,2M Farben darstellen. Die integrierte MVA (Multi Vertical Alignment)-Technologie erlaubt eine Betrachtung von 89 Grad in alle Richtungen. Es verfügt über ein LED-Backlight mit bereits integriertem LED-Treiber. Die Leuchtdichte der Anzeige liegt bei 600 cd/m². Das Kontrastverhältnis beträgt 1000:1. Mit einem Arbeitstemperaturbereich von -30 °C bis +85 °C ist es für raue Umgebungen geeignet. Einsatzgebiete in der Industrie sind die Bereiche Automatisierung, Medizintechnik, Transportation, POS und Infotainment.

  • Panel-PC-Familie Javi; Bild: Portwell

    Portwell kündigte die Panel-PC-Familie Javi an. Das lüfterlose und robuste Design mit hoher Flexibilität der I/O-Schnittstellen ist ein Panel-PC in 10,4“, 12,1“, 15“ und 19 Zoll. Alle Versionen sind mit einem resistiven Touch oder in Projekten auf Wunsch mit einem projektiven Multi-Touch ausgerüstet. Der Vier-Kern-Prozessor Intel Atom E3845 sorgt für ein gutes Verhältnis von Rechen- zu Verlustleistung. Bei 10 Watt TDP, 2 MB Cache und einer Taktfrequenz von 1,91 GHz liefert er in Verbindung mit der Intel-Grafik-Engine dreifache Maximalleistung und fünffache Effizienz gegenüber der Vorgängergeneration. Der Panel-PC ermöglicht einen geräuscharmen Betrieb, bietet hohe Zuverlässigkeit und hat nur geringe Wartungskosten.

  • 3D-Stereo-Display, Bild: Schneider Digital

    Schneider Digital bietet mit dem 3D-PluraView ein passives 3D-Stereo-Display als Nachfolger der eingestellten Planar-Serie. Der neue Monitor bietet eine stereoskopische Darstellung auf Desktop-Monitoren und ist geeignet für alle 3D-Stereo-Software-Applikationen für die Photogrammetrie, GIS, Medizintechnik bis zur 3D-Datenvisualisierung in der Öl- und Gas-Prospektion und Molekülforschung. Die 3D-PluraView Beamsplitter-Technologie liefert dank zweier 27“/28“-Displays die gesamte Full-HD (1.920 x 1.080 px) oder 4K-Monitor-Auflösung (3.840 x 2.160 px) pro Auge. Die neue BlackTuner-Technologie unterstützt den Anwender, seine Objekte auch in dunklen Bildbereichen zu erfassen. Eine Reaktionszeit von nur 1 ms reduziert „Geisterbilder” und Unschärfe.