• Mit der Produktfamilie GE30 hat Mean Well, in Deutschland im Vertrieb von Emtron Electronic, eine Stromversorgung entwickelt, die mit vier unterschiedlichen, austauschbaren AC-Steckereinsätzen erhältlich ist. Damit können die Wandmontage-Netzteile dieses Typs in Regionen mit unterschiedlichen Steckdosen-Normen betrieben werden. Die Baureihe GE30 ergänzt die eingeführten Produktfamilien GE12/18/24 und deckt den Leistungsbereich bis 30 Watt ab. Sie erfüllt die Anforderungen der aktuellen Energieeffizienz-Richtlinien für Nordamerika (EISA 2007/DoE Level VI) und Europa (ErP) an eine effiziente Stromversorgung mit äußerst niedriger Verlustleistung und langer Lebensdauer.

    Mit der Produktfamilie GE30 hat Mean Well, in Deutschland im Vertrieb von Emtron Electronic, eine Stromversorgung entwickelt, die mit vier unterschiedlichen, austauschbaren AC-Steckereinsätzen erhältlich ist. Damit können die Wandmontage-Netzteile dieses Typs in Regionen mit unterschiedlichen Steckdosen-Normen betrieben werden. Die Baureihe GE30 ergänzt die eingeführten Produktfamilien GE12/18/24 und deckt den Leistungsbereich bis 30 Watt ab. Sie erfüllt die Anforderungen der aktuellen Energieeffizienz-Richtlinien für Nordamerika (EISA 2007/DoE Level VI) und Europa (ErP) an eine effiziente Stromversorgung mit äußerst niedriger Verlustleistung und langer Lebensdauer.

  • Für die C091-Familie von Amphenol wird eine umspritzte Variante für Kabelkonfektionen namens Ret Mate angeboten. Insbesondere für Anwendungen, die hohe Anforderungen an Dichtheit haben, ist dies eine Alternative zu standardmäßig konfektionierten Leitungen, da die Umspritzung die typischen Probleme der normalen Konfektion ausschließt, und die Dichtheit vom Steckerhersteller garantiert wird. Standardmäßig verfügbar sind 4-, 5- und 6-adrige geschirmte Leitungen mit PUR- oder PE-Mantel. Es können kundenspezifisch nahezu alle Kabel mit Außendurchmesser zwischen 4 und 8 Millimetern und geeignetem Mantel produziert werden. Die Farbe der Umspritzung ist dabei wählbar.

    Für die C091-Familie von Amphenol wird eine umspritzte Variante für Kabelkonfektionen namens Ret Mate angeboten. Insbesondere für Anwendungen, die hohe Anforderungen an Dichtheit haben, ist dies eine Alternative zu standardmäßig konfektionierten Leitungen, da die Umspritzung die typischen Probleme der normalen Konfektion ausschließt, und die Dichtheit vom Steckerhersteller garantiert wird. Standardmäßig verfügbar sind 4-, 5- und 6-adrige geschirmte Leitungen mit PUR- oder PE-Mantel. Es können kundenspezifisch nahezu alle Kabel mit Außendurchmesser zwischen 4 und 8 Millimetern und geeignetem Mantel produziert werden. Die Farbe der Umspritzung ist dabei wählbar.

  • Das Unternehmen Analog Devices bietet eine neue Generation präziser, nach dem SAR-Prinzip (Successive-Approximation) arbeitender A/D-Wandler (ADCs) mit hoher Leistungsfähigkeit, niedrigem Stromverbrauch, geringem Platzbedarf und einfacher Anwendung. Mit diesen Integrated Circuits (ICs) können mobile Prüf- und Messinstrumente im Feld länger eingesetzt werden. Die Bauelemente unterstützen die Entwicklung kompakterer Instrumente, die näher an den zu messenden Sensoren platziert werden können. Ein Instrument mit diesen Eigenschaften verbessert die Effizienz im Feldtest und senkt die Kosten, die durch den Zeitaufwand für die Produktcharakterisierung entstehen.

    Das Unternehmen Analog Devices bietet eine neue Generation präziser, nach dem SAR-Prinzip (Successive-Approximation) arbeitender A/D-Wandler (ADCs) mit hoher Leistungsfähigkeit, niedrigem Stromverbrauch, geringem Platzbedarf und einfacher Anwendung. Mit diesen Integrated Circuits (ICs) können mobile Prüf- und Messinstrumente im Feld länger eingesetzt werden. Die Bauelemente unterstützen die Entwicklung kompakterer Instrumente, die näher an den zu messenden Sensoren platziert werden können. Ein Instrument mit diesen Eigenschaften verbessert die Effizienz im Feldtest und senkt die Kosten, die durch den Zeitaufwand für die Produktcharakterisierung entstehen.

  • Der konfektionierbare Conec M12-Steckverbinder mit Crimpanschluss für Sensor- und Aktorverkabelung ist in den Codierungen A, B, D und X erhältlich. Die kompakte Bauform eignet sich für Einsatzgebiete mit geringem Bauraum. Die gedrehten Crimpkontakte können flexible Aderquerschnitte von AWG 28 bis AWG 22 (bei X-Codierung) und AWG 24 bis AWG 18 (bei A-, B- und D-Codierung) aufnehmen und bieten eine gasdichte Verbindung zur Litze, die auch unter extremen Bedingungen einen niedrigen Durchgangswiderstand sicherstellt. Die Crimpkontakte lassen sich mit handelsüblichen Crimpzangen und -maschinen verarbeitet. Die Steckverbinder sind mit einer taktilen Rüttelsicherung geschützt.

    Der konfektionierbare Conec M12-Steckverbinder mit Crimpanschluss für Sensor- und Aktorverkabelung ist in den Codierungen A, B, D und X erhältlich. Die kompakte Bauform eignet sich für Einsatzgebiete mit geringem Bauraum. Die gedrehten Crimpkontakte können flexible Aderquerschnitte von AWG 28 bis AWG 22 (bei X-Codierung) und AWG 24 bis AWG 18 (bei A-, B- und D-Codierung) aufnehmen und bieten eine gasdichte Verbindung zur Litze, die auch unter extremen Bedingungen einen niedrigen Durchgangswiderstand sicherstellt. Die Crimpkontakte lassen sich mit handelsüblichen Crimpzangen und -maschinen verarbeitet. Die Steckverbinder sind mit einer taktilen Rüttelsicherung geschützt.

  • Die Firma Ept ergänzt ihr Sortiment an DIN-41612-Steckverbindern in der Anschlusstechnik THTR (Through Hole Technology Reflow) um weitere Bauformen: Die Baureihen B, C und R sind jeweils als Messer- und Federleiste sowie die Bauform F als Messerleiste in der Reflow-Version erhältlich. THTR eignet sich für schnelles Bestücken und Löten mit gleichzeitig verwendeten SMD-Bauteilen. Die durchkontaktierten Löcher in der Leiterplatte werden mit Lötpaste aufgefüllt, der Steckverbinder zusammen mit den anderen Bauteilen aufgesetzt und in die mit Paste gefüllten Bohrungen geführt. Alle Bauteile müssen somit nur einmalig thermisch belastet werden. Die Gehäuse bestehen aus einem temperaturfesten Kunststoff.

    Die Firma Ept ergänzt ihr Sortiment an DIN-41612-Steckverbindern in der Anschlusstechnik THTR (Through Hole Technology Reflow) um weitere Bauformen: Die Baureihen B, C und R sind jeweils als Messer- und Federleiste sowie die Bauform F als Messerleiste in der Reflow-Version erhältlich. THTR eignet sich für schnelles Bestücken und Löten mit gleichzeitig verwendeten SMD-Bauteilen. Die durchkontaktierten Löcher in der Leiterplatte werden mit Lötpaste aufgefüllt, der Steckverbinder zusammen mit den anderen Bauteilen aufgesetzt und in die mit Paste gefüllten Bohrungen geführt. Alle Bauteile müssen somit nur einmalig thermisch belastet werden. Die Gehäuse bestehen aus einem temperaturfesten Kunststoff.

  • Die Arca-Tec-Wandschaltschränke von Fibox aus glasfaserverstärktem Polycarbonat eignen sich für raue und anspruchsvolle Outdoor-Anwendungen aller Art, etwa zur Bestückung mit Kommunikationstechnik, für Energieverteilungen oder Steuerungen im Maschinen- und Anlagenbau. Die zum Teil doppelwandigen Kunststoffgehäuse widerstehen Temperaturen zwischen -40 °C bis +80 °C. Verformungen, Beulen oder Dellen, die die Dichtleistung bei Stahlblechgehäusen drastisch mindern können, führen zu keinem Schutzverlust. Bohrungen für Kabeldurchführungen lassen sich einfach anbringen. Die Gehäuse sind schutzisoliert, eine Erdung wie bei Stahlblechschränken ist nicht nötig.

    Die Arca-Tec-Wandschaltschränke von Fibox aus glasfaserverstärktem Polycarbonat eignen sich für raue und anspruchsvolle Outdoor-Anwendungen aller Art, etwa zur Bestückung mit Kommunikationstechnik, für Energieverteilungen oder Steuerungen im Maschinen- und Anlagenbau. Die zum Teil doppelwandigen Kunststoffgehäuse widerstehen Temperaturen zwischen -40 °C bis +80 °C. Verformungen, Beulen oder Dellen, die die Dichtleistung bei Stahlblechgehäusen drastisch mindern können, führen zu keinem Schutzverlust. Bohrungen für Kabeldurchführungen lassen sich einfach anbringen. Die Gehäuse sind schutzisoliert, eine Erdung wie bei Stahlblechschränken ist nicht nötig.

  • Eine neue Silikonbeschichtungstechnologie ermöglicht den Betrieb der Varistoren der HMOV-Baureihe von Littelfuse bei Umgebungstemperaturen von bis zu 125 °C mit 2500 V Isolationsspannung. Die Kombination aus hoher Betriebstemperatur, hoher Spitzenstromabsorption bis von bis zu 10 kA (8/20 µs), Zuverlässigkeit, die durch einen thermischen Belastungstest mit 1000 Zyklen belegt ist, und hoher Isolationsspannung (2500 V) machen die Varistoren zu leistungsfähigen radial bedrahteten Varistoren. Sie eignen sich für Hochtemperatur- und Hochleistungs-DC- oder AC-Anwendungen wie Steuerung der industriellen Automatisierung, Sicherheitssysteme, und raue Umgebungen oder Außenstromversorgungen.

    Eine neue Silikonbeschichtungstechnologie ermöglicht den Betrieb der Varistoren der HMOV-Baureihe von Littelfuse bei Umgebungstemperaturen von bis zu 125 °C mit 2500 V Isolationsspannung. Die Kombination aus hoher Betriebstemperatur, hoher Spitzenstromabsorption bis von bis zu 10 kA (8/20 µs), Zuverlässigkeit, die durch einen thermischen Belastungstest mit 1000 Zyklen belegt ist, und hoher Isolationsspannung (2500 V) machen die Varistoren zu leistungsfähigen radial bedrahteten Varistoren. Sie eignen sich für Hochtemperatur- und Hochleistungs-DC- oder AC-Anwendungen wie Steuerung der industriellen Automatisierung, Sicherheitssysteme, und raue Umgebungen oder Außenstromversorgungen.

  • Lütze stellt einen neuen M12-Premium-Steckverbinder mit X-codiertem Polbild für Cat. 6A vor. Dank der IDC-Schneidklemmentechnik ermöglicht er eine schnelle und sichere Montage. Er eignet sich für alle breitbandhungrigen Ethernet- und Profinet-Anwendungen wie die 10-Gigabit-Realtime-Übertragung von Audio- und Videosignalen. Der Steckverbinder kann Leitungen ab 5 mm und selbst dickere Roboterleitungen mit einem Durchmesser bis 9,7 mm aufnehmen und eignet sich für Kabelquerschnitte von AWG 22-26. Er verfügt über einen speziellen Adermanager, der die Verdrahtung und Konfektionierung erleichtert. Widerhaken sorgen dafür, dass die einzelnen Adern beim Verdrahten nicht aus der Position rutschen.

    Lütze stellt einen neuen M12-Premium-Steckverbinder mit X-codiertem Polbild für Cat. 6A vor. Dank der IDC-Schneidklemmentechnik ermöglicht er eine schnelle und sichere Montage. Er eignet sich für alle breitbandhungrigen Ethernet- und Profinet-Anwendungen wie die 10-Gigabit-Realtime-Übertragung von Audio- und Videosignalen. Der Steckverbinder kann Leitungen ab 5 mm und selbst dickere Roboterleitungen mit einem Durchmesser bis 9,7 mm aufnehmen und eignet sich für Kabelquerschnitte von AWG 22-26. Er verfügt über einen speziellen Adermanager, der die Verdrahtung und Konfektionierung erleichtert. Widerhaken sorgen dafür, dass die einzelnen Adern beim Verdrahten nicht aus der Position rutschen.

  • Das Ethernet-Steckverbindersystem „Brad Micro-Change Heavy Duty M12“ von Molex erfüllt die Anforderungen des SAE-J2839-Standards an Hochgeschwindigkeits-Datenverbindungen für Anwendungen in Schwerlastfahrzeugen und bietet schnelles Ethernet mit 10/100 Mbps und zehnfache Ausziehkraft verglichen mit standardmäßigen industriellen M12-Steckern. Das System eignet sich für Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen und Off-Highway-Maschinen, die M12-Lösungen für extrem raue Einsatzbedingungen suchen. Es stehen HDM12- und HDM12EX-Buchsenausführungen und Anschlusskabel zur Verfügung, die für Ausziehkräfte von 444N (HDM12) oder 1334N (HDM12EX) ausgelegt sind.

    Das Ethernet-Steckverbindersystem „Brad Micro-Change Heavy Duty M12“ von Molex erfüllt die Anforderungen des SAE-J2839-Standards an Hochgeschwindigkeits-Datenverbindungen für Anwendungen in Schwerlastfahrzeugen und bietet schnelles Ethernet mit 10/100 Mbps und zehnfache Ausziehkraft verglichen mit standardmäßigen industriellen M12-Steckern. Das System eignet sich für Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen und Off-Highway-Maschinen, die M12-Lösungen für extrem raue Einsatzbedingungen suchen. Es stehen HDM12- und HDM12EX-Buchsenausführungen und Anschlusskabel zur Verfügung, die für Ausziehkräfte von 444N (HDM12) oder 1334N (HDM12EX) ausgelegt sind.

  • Der Steckverbinder V2-XC aus Kunststoff der Norma Group hält besonders hohen Temperaturen, Vibrationen und Drücken stand. Daher ist er für Verbindungen in Lastkraftwagen, Nutzfahrzeugen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen geeignet und kann in Systemen für Luftansaugung und Kurbelgehäuseentlüftung eingesetzt werden. Er hält einer Temperatur bis zu 150 Grad Celsius und einem Überdruck von bis zu 5 bar stand. Der Sicherungsring aus rostfreiem Federstahl sorgt für eine 270-Grad-Verriegelung und macht dadurch Verbindungen mit Stutzen aus Kunststoff oder Metall sicher. Der Steckverbinder besteht aus recycelbaren Kunststoffen, wie glasfaserverstärktem Polyamid 6 (PA 6) oder Polyamid 12 (PA 12).

    Der Steckverbinder V2-XC aus Kunststoff der Norma Group hält besonders hohen Temperaturen, Vibrationen und Drücken stand. Daher ist er für Verbindungen in Lastkraftwagen, Nutzfahrzeugen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen geeignet und kann in Systemen für Luftansaugung und Kurbelgehäuseentlüftung eingesetzt werden. Er hält einer Temperatur bis zu 150 Grad Celsius und einem Überdruck von bis zu 5 bar stand. Der Sicherungsring aus rostfreiem Federstahl sorgt für eine 270-Grad-Verriegelung und macht dadurch Verbindungen mit Stutzen aus Kunststoff oder Metall sicher. Der Steckverbinder besteht aus recycelbaren Kunststoffen, wie glasfaserverstärktem Polyamid 6 (PA 6) oder Polyamid 12 (PA 12).

  • Der wachsende Automatisierungsgrad in der Industrie führt zu mehr Verkabelungsaufwand und verzweigten Kabelstrecken, bei denen auch kleine Kabelvolumina verlegt werden müssen. Der neue Pflitsch-Installations-Kanal aus Stahlblech oder in Edelstahl hat einen Korpus und Deckel, die ein ein verwindungssteifes und geschlossenes Kanalsystem bilden, das sich auf der gesamten Streckenführung öffnen lässt. Kabel sind einlegbar. Spätere Modifikationen sind möglich, auch wenn die Kabel bereits mit Steckern, Sensoren oder anderen Bauteilen konfektioniert sind. Kantenschutz am Kanalende und den Ausbrüchen, der Kanalkorpus sowie spezielle Winkelverbinder sorgen dafür, dass Kabelmäntel selbst im vibrierenden Umfeld nicht beschädigt werden.

    Der wachsende Automatisierungsgrad in der Industrie führt zu mehr Verkabelungsaufwand und verzweigten Kabelstrecken, bei denen auch kleine Kabelvolumina verlegt werden müssen. Der neue Pflitsch-Installations-Kanal aus Stahlblech oder in Edelstahl hat einen Korpus und Deckel, die ein ein verwindungssteifes und geschlossenes Kanalsystem bilden, das sich auf der gesamten Streckenführung öffnen lässt. Kabel sind einlegbar. Spätere Modifikationen sind möglich, auch wenn die Kabel bereits mit Steckern, Sensoren oder anderen Bauteilen konfektioniert sind. Kantenschutz am Kanalende und den Ausbrüchen, der Kanalkorpus sowie spezielle Winkelverbinder sorgen dafür, dass Kabelmäntel selbst im vibrierenden Umfeld nicht beschädigt werden.

  • Sinacon HC von Siemens ist ein modularer Hybridumrichter für Stromnetze, der verschiedene Energiequellen und Batterien an das öffentliche Netz anbindet oder Inselnetze erzeugt. Das modulare und flexible Hybrid-Umrichterkonzept arbeitet mit unterschiedlichen, voneinander entkoppelten DC-Quellen. So können unterschiedliche Energiequellen über einen Umrichter mit verschiedenen DC- und AC-Anschlüssen an das Netz angeschlossen werden. Durch den weiten Spannungsbereich von 100-1150 Volt (V) DC lassen sich unterschiedliche Batterien unabhängig von der AC-Netzspannung anbinden. Damit ist der Umrichter mit verschiedensten Batterien kompatibel, bis hin zu Brennstoffzellen.

    Sinacon HC von Siemens ist ein modularer Hybridumrichter für Stromnetze, der verschiedene Energiequellen und Batterien an das öffentliche Netz anbindet oder Inselnetze erzeugt. Das modulare und flexible Hybrid-Umrichterkonzept arbeitet mit unterschiedlichen, voneinander entkoppelten DC-Quellen. So können unterschiedliche Energiequellen über einen Umrichter mit verschiedenen DC- und AC-Anschlüssen an das Netz angeschlossen werden. Durch den weiten Spannungsbereich von 100-1150 Volt (V) DC lassen sich unterschiedliche Batterien unabhängig von der AC-Netzspannung anbinden. Damit ist der Umrichter mit verschiedensten Batterien kompatibel, bis hin zu Brennstoffzellen.

  • Murrplastik produziert Kabeldurchführungsplatten aus Metall, die mit Elastomeren angedichtet werden. Dafür hat  das Unternehmen als Partner den Elastomer-Spezialisten Tec-Joint gefunden. Entsprechend der Einsatzbedingungen können KTW/FDA-freigegebene EPDM-Mischungen, Brandschutzqualitäten für den Eisenbahnbereich oder FKM-Folien, die Nor­men entsprechen, oder Silikone mit ihrer Temperaturbeständigkeit für die Medizintechnik eingesetzt werden. Um Lösungen für den Lebensmittelbereich bieten zu können, musste ein weiches NBR entwickelt werden, das die geforderten physikalischen und mechanischen Eigenschaften erfüllt und für wässrige und fetthaltige Lebensmittel FDA-konform ist. Dazu wurde eine Lösung erarbeitet.

    Murrplastik produziert Kabeldurchführungsplatten aus Metall, die mit Elastomeren angedichtet werden. Dafür hat das Unternehmen als Partner den Elastomer-Spezialisten Tec-Joint gefunden. Entsprechend der Einsatzbedingungen können KTW/FDA-freigegebene EPDM-Mischungen, Brandschutzqualitäten für den Eisenbahnbereich oder FKM-Folien, die Nor­men entsprechen, oder Silikone mit ihrer Temperaturbeständigkeit für die Medizintechnik eingesetzt werden. Um Lösungen für den Lebensmittelbereich bieten zu können, musste ein weiches NBR entwickelt werden, das die geforderten physikalischen und mechanischen Eigenschaften erfüllt und für wässrige und fetthaltige Lebensmittel FDA-konform ist. Dazu wurde eine Lösung erarbeitet.

  • Mit der TKK-Serie präsentiert Tsubaki Kabelschlepp eine neue Energieführungskette für kleine Bauräume in rauen Umgebungsbedingungen, wie sie in Hubliften benötigt wird. Die Einbauhöhe beträgt 142 mm. Sie lässt sich sowohl freitragend als auch gleitend einsetzen und unterstützt Geschwindigkeiten von bis zu 3 m/s und Beschleunigungen von 9 m/s2. Die Serie ist mit einem staub-, schmutz- und spänedichten Anschlagsystem ausgestattet. An der besonders glatten Oberfläche läuft der Schmutz einfach ab, zudem ist die Energiekette im bewegten Einsatz selbstreinigend: Speziell eingebrachte Schrägen zerkleinern den Schmutz, sodass er anschließend ausgefördert werden kann.

    Mit der TKK-Serie präsentiert Tsubaki Kabelschlepp eine neue Energieführungskette für kleine Bauräume in rauen Umgebungsbedingungen, wie sie in Hubliften benötigt wird. Die Einbauhöhe beträgt 142 mm. Sie lässt sich sowohl freitragend als auch gleitend einsetzen und unterstützt Geschwindigkeiten von bis zu 3 m/s und Beschleunigungen von 9 m/s2. Die Serie ist mit einem staub-, schmutz- und spänedichten Anschlagsystem ausgestattet. An der besonders glatten Oberfläche läuft der Schmutz einfach ab, zudem ist die Energiekette im bewegten Einsatz selbstreinigend: Speziell eingebrachte Schrägen zerkleinern den Schmutz, sodass er anschließend ausgefördert werden kann.

  • Mit den neuen Leiterplattenklemmen bietet Wago ein Produktportfolio, das speziell auf die Anforderungen der Leistungselektronik abgestimmt ist. Die Klemmen vereinen kompakte Abmessungen und hohe Stromtragfähigkeit. Die Leiterplattenklemmen sind für die Nennquerschnitte 4 mm², 6 mm² und 16 mm², bei Bemessungsdaten bis 1.000 V und bis 76 A ausgelegt. Der Anschluss mit Push-in Cage Clamp eignet sich für alle Leiterarten und erlaubt das direkte Stecken von eindrähtigen Leitern und feindrähtigen Leitern mit Aderendhülse. Die neuen Klemmen ermöglichen den Leiteranschluss horizontal und vertikal zur Leiterplatte und bieten darüber hinaus Prüfmöglichkeiten in 0° und 90° zur Anschlussrichtung.

    Mit den neuen Leiterplattenklemmen bietet Wago ein Produktportfolio, das speziell auf die Anforderungen der Leistungselektronik abgestimmt ist. Die Klemmen vereinen kompakte Abmessungen und hohe Stromtragfähigkeit. Die Leiterplattenklemmen sind für die Nennquerschnitte 4 mm², 6 mm² und 16 mm², bei Bemessungsdaten bis 1.000 V und bis 76 A ausgelegt. Der Anschluss mit Push-in Cage Clamp eignet sich für alle Leiterarten und erlaubt das direkte Stecken von eindrähtigen Leitern und feindrähtigen Leitern mit Aderendhülse. Die neuen Klemmen ermöglichen den Leiteranschluss horizontal und vertikal zur Leiterplatte und bieten darüber hinaus Prüfmöglichkeiten in 0° und 90° zur Anschlussrichtung.