• Galileo 10.2, Bild: Eaton

    Eaton präsentiert die neuste Version seiner Visualisierungssoftware: Galileo 10.2. Mit ihr bietet der Hersteller Maschinen- und Anlagenbauern die Möglichkeit, ihre Projektierungsarbeiten und Inbetriebnahmezeiten weiter zu verkürzen. Die Software unterstützt den Anwender der Touchpanels XV100, XV300 und XP500 bei der Programmierung, Bedienung, Beobachtung und Steuerung von Maschinen und Anlagen. Mit der aktuellen Version stellt das Unternehmen zahlreiche neue Features vor, die direkt auf die Wünsche und Bedürfnisse des Maschinenbaus zugeschnitten sind. Dank der vollen Aufwärtskompatibilität können Nutzer der Vorgängerversionen ihre Geräte und Projekte ab sofort kostenlos aktualisieren.

  • Zahnradkonfigurator, Bild: Igus

    Mit dem neuem Zahnrad-Konfigurator von Igus können Zahnräder jetzt in nur einer Minute online konfiguriert und direkt im Web-Shop bestellt werden. Die Zahnräder werden im 3D-Druckservice aus Iglidur I6 im SLS-Verfahren gedruckt. Der speziell für Zahnräder entwickelte Hochleistungskunststoff zeichnet sich durch eine besonders hohe Verschleißfestigkeit aus und schlägt gefräste Zahnräder aus gängigen Materialen wie POM und PBT im Test. Zahnräder zu konstruieren ist aufgrund der komplexen Evolventenverzahnung ohne Hilfsmittel fast unmöglich. Mit dem Zahnradkonfigurator kann jetzt jeder Kunde sein individuelles Zahnrad auch in Sonderabmessungen konfigurieren.

  • Cuttlefish, Bild: IGD

    Cuttlefish ist ein universeller 3D-Druckertreiber, der vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD entwickelt wurde. Er setzt 3D-Scan-Daten oder von Design- und Texturierungssoftware erzeugte 3D-Modelle auf dem J750-Drucker von Stratasys in 3D-Drucke mit hochpräziser Wiedergabe von Farben und Transluzenzen um. Stratasys hat die GrabCAD Voxel Print-Lösung für seinen Vollfarb-Multimaterial-3D-Drucker J750 vorgestellt, die das System für die Verwendung mit Drittanbieter-Software öffnet. Der Druckertreiber Cuttlefish des Fraunhofer IGD arbeitet nahtlos mit GrabCAD Voxel Print zusammen.

  • 2,5“ Pico-ITX Single Board, Bild: Comp-Mall

    Der neue 2,5“ Pico-ITX Single Board Computer, Modell Hyper-BW von Comp-Mall, basiert auf den 14nm Pentium und Celeron on-board SoC. Zur Auswahl stehen Pentium N3710 2.56 GHz quad Core mit 6W TDP sowie drei Celeron SoCs. Mit dem kleinen Format von 100 x 72 mm und geringem Energiebedarf bietet dieser neue Embedded Single Board Computer einen schnellen und kosteneffizienten Einstieg in die Entwicklung von Small-Form Faktor-Applikationen. Für lüfterfreien Betrieb lässt sich eine Heatsink einfach integrieren. Benutzer können mit dem einsatzfertigen Pico-ITX SBC Modell HYPER-BW sehr kompakte, aber leistungsstarke Multimedia-Anwendungen mit DX11.1, OpenGL 4.2, OpenCL 1.2, 4K-HD verwirklichen.

  • Softwaretools für Simulationen, Bild: Baumüller

    Maschinen und Anlagen zukunftssicher und optimal auf Anwendungen auszulegen, ist ein intensiver Prozess. Um die Entwicklungszeit zu verkürzen und die Maschine möglichst schnell funktionssicher auf den Markt zu bringen, werden bei Baumüller neuartige Softwaretools für Simulationen wie zum Beispiel MapleSim und Matlab/Simulink als Engineering-Dienstleistung angeboten. Der Hersteller zeigt am Beispiel einer Automatisierungslösung für Servopressen, wie durch Modellbildung und Simulation die optimalen Antriebs- und Automatisierungskomponenten für verschiedene Maschinen ausgelegt und simuliert werden.

  • AIP+-Trainingseinheit, Bild: NSK Academy

    Nach dem Start der Online-Schulungsplattform NSK Academy im vergangenen Jahr ergänzt der Spezialist die Online-Lernplattform regelmäßig um neue Lernmodule. Aktuell neu eingestellt wurde eine AIP+-Trainingseinheit für die Bedienung des LAS-Set-Systems zur Laserausrichtung von Antriebswellen. Alle E-Learning-Module sind für registrierte Besucher kostenfrei zugänglich. Sie bestehen aus einem Lehrkurs mit Video und einem abschließenden Fragebogen. Der erfolgreiche Abschluss des Kurses wird durch ein Zertifikat dokumentiert. Die Tutorials zeigen, wie die verschiedenen NSK-Werkzeuge für die Instandhaltung zu einer Steigerung der Lebensdauer von Wälzlagern und zu erhöhter Produktivität von Maschinen beitragen können.

  • Klemmenkasten-Konfigurator, Bild: R. Stahl

    Der neu entwickelte Klemmenkasten-Konfigurator von R. Stahl unterstützt Kunden zum Beispiel aus der Pharma- und Chemieindustrie, den Bereichen Öl und Gas sowie Maschinenbau bei der zügigen Auslegung und Bestückung explosionsgeschützter Klemmenkästen. Das interaktive Auswahlsystem, das selbsterklärend durch vorgegebene Optionen führt, ist das erste auf dem Markt und online verfügbar. Klemmenkästen können individuell mit Klemmen, Kabeldurchführungen und Beschilderungen bestückt werden. Mit den Kunststoff-Gehäusen der Reihe 8146 und den Edelstahl-Gehäusen der Serie 8150 umfasst das Konfigurationssystem ein vordefiniertes Spektrum an Klemmenkästen auf dem neuesten Stand der Technik. Für alle Varianten sind die Zertifizierungen ATEX und IECEx gegeben.