• IMI Precision Engineering hat nach eigenen Angaben das weltweit einzige Fail-Freeze-Proportionalventil, druckhaltend bei Störung in der Versorgungsspannung, vorgestellt, das nach Atex (IS) für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen zertifiziert ist. Das Ventil der Baureihe 422IS erlaubt den Einsatz brennbarer Gase als Steuermedium anstelle von Druckluft. Sogar bei Stromausfall oder einer Signalstörung bleibt der zuletzt eingestellte Ausgangsdruck präzise erhalten. Das Proportionalventil kann in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +70 °C mit einem Versorgungsdruck von 4 bar betrieben werden. IMI Precision Engineering, www.imi-precision.com/de

    IMI Precision Engineering hat nach eigenen Angaben das weltweit einzige Fail-Freeze-Proportionalventil, druckhaltend bei Störung in der Versorgungsspannung, vorgestellt, das nach Atex (IS) für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen zertifiziert ist. Das Ventil der Baureihe 422IS erlaubt den Einsatz brennbarer Gase als Steuermedium anstelle von Druckluft. Sogar bei Stromausfall oder einer Signalstörung bleibt der zuletzt eingestellte Ausgangsdruck präzise erhalten. Das Proportionalventil kann in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +70 °C mit einem Versorgungsdruck von 4 bar betrieben werden. IMI Precision Engineering, www.imi-precision.com/de

  • Gemü reagiert mit einer Portfolioerweiterung bei seinen Geradsitzventilen auf die steigenden Anforderungen der Industrie. Die Anpassung umfasst die Geradsitzventile der Baureihen Gemü 530, 532, 534, 536 und 538 mit der Anschluss­art Flansch. Diese Typen sind mit Ausnahme des Gemü 536 bis zu einer Nennweite von DN 100 durchgehend mit Ventilkörpern aus Sphäro- und Edelstahl-Guss erhältlich. Gemü 536 wird in den Nennweiten DN 65 bis DN 150 angeboten. Dieser Typ zeichnet sich aufgrund seines Membranantriebs vor allem für Regelanwendungen aus. Alle Ventile in Regelausführung werden in den Nennweiten DN 65 bis DN 150 mit einer Regelkrone versehen.  
Gemü, www.gemu-group.com

    Gemü reagiert mit einer Portfolioerweiterung bei seinen Geradsitzventilen auf die steigenden Anforderungen der Industrie. Die Anpassung umfasst die Geradsitzventile der Baureihen Gemü 530, 532, 534, 536 und 538 mit der Anschluss­art Flansch. Diese Typen sind mit Ausnahme des Gemü 536 bis zu einer Nennweite von DN 100 durchgehend mit Ventilkörpern aus Sphäro- und Edelstahl-Guss erhältlich. Gemü 536 wird in den Nennweiten DN 65 bis DN 150 angeboten. Dieser Typ zeichnet sich aufgrund seines Membranantriebs vor allem für Regelanwendungen aus. Alle Ventile in Regelausführung werden in den Nennweiten DN 65 bis DN 150 mit einer Regelkrone versehen. Gemü, www.gemu-group.com

  • Mit der neuen Ventilserie Essential Valve System ES05 bietet Aventics ab sofort eine einfach zu handhabende Lösung für Anwendungen mit Standardanforderungen in der Industrieautomation. Zur Montage der wenigen Ventilkomponenten genügt ein einfaches Werkzeug. Dadurch wird der Zusammenbau für Händler, Maschinenhersteller und Systemintegratoren leichter und weniger fehleranfällig. Das Baugruppensystem ist modular. Bestellungen werden als komplette Montagesätze ausgeliefert. Dank der Eindeutigkeit der Bauteile sind Fehlmontagen nahezu ausgeschlossen. Alle Schraubverbindungen sind typgleich und werden mit dem gleichen Drehmoment angezogen. Aventics, www.aventics.com

    Mit der neuen Ventilserie Essential Valve System ES05 bietet Aventics ab sofort eine einfach zu handhabende Lösung für Anwendungen mit Standardanforderungen in der Industrieautomation. Zur Montage der wenigen Ventilkomponenten genügt ein einfaches Werkzeug. Dadurch wird der Zusammenbau für Händler, Maschinenhersteller und Systemintegratoren leichter und weniger fehleranfällig. Das Baugruppensystem ist modular. Bestellungen werden als komplette Montagesätze ausgeliefert. Dank der Eindeutigkeit der Bauteile sind Fehlmontagen nahezu ausgeschlossen. Alle Schraubverbindungen sind typgleich und werden mit dem gleichen Drehmoment angezogen. Aventics, www.aventics.com

  • Wie Asco bekannt gab, wurde der Einsatzbereich der rostfreien Schrägsitzventile des Unternehmens um Anwendungen in der Lebensmittelindustrie erweitert. Die Ventile mit einem Anschluss DN10 bis DN65 entsprechen den Vorgaben der europäischen Verordnung EG 1935/2004 über Lebensmittelkontaktmaterialien sowie den Vorschriften der amerikanischen FDA gemäß CFR21. Damit können sie auch dann für die Durchflussregelung von Hilfsflüssigkeiten in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, wenn das Hilfsmedium mit den Lebensmitteln in Kontakt kommt. Außerdem erfüllen die Ventile alle Bestimmungen der EU-Verordnungen 10/2011 und 2023/2006. 
Asco, www.asconumatics.eu

    Wie Asco bekannt gab, wurde der Einsatzbereich der rostfreien Schrägsitzventile des Unternehmens um Anwendungen in der Lebensmittelindustrie erweitert. Die Ventile mit einem Anschluss DN10 bis DN65 entsprechen den Vorgaben der europäischen Verordnung EG 1935/2004 über Lebensmittelkontaktmaterialien sowie den Vorschriften der amerikanischen FDA gemäß CFR21. Damit können sie auch dann für die Durchflussregelung von Hilfsflüssigkeiten in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, wenn das Hilfsmedium mit den Lebensmitteln in Kontakt kommt. Außerdem erfüllen die Ventile alle Bestimmungen der EU-Verordnungen 10/2011 und 2023/2006. Asco, www.asconumatics.eu

  • Vielseitig einsetzbare ZE Proportionalventile sind die Lösung von Atos für elektrohydraulische Systeme im offenen Regelkreis. Es handelt sich um geschraubte Magnete mit CURus-Zertifizierung. Die ECP-Beschichtung hält mehr als 200 Stunden im Salzsprühnebeltest. Der Kolben hat eine lineare, progressive oder differentiale Regelung. Das Ventil ist für den Temperaturbereich von -20 bis 70 Grad Celsius geeignet. Für die Größen 06 und 10 bietet das Unternehmen aus dieser Serie direktgesteuerte Wegeventile an, in der Größe 06 gibt es zusätzlich auch direktgesteuerte Druckbegrenzungs- und Druckregelventile. 
Atos, www.atos.com

    Vielseitig einsetzbare ZE Proportionalventile sind die Lösung von Atos für elektrohydraulische Systeme im offenen Regelkreis. Es handelt sich um geschraubte Magnete mit CURus-Zertifizierung. Die ECP-Beschichtung hält mehr als 200 Stunden im Salzsprühnebeltest. Der Kolben hat eine lineare, progressive oder differentiale Regelung. Das Ventil ist für den Temperaturbereich von -20 bis 70 Grad Celsius geeignet. Für die Größen 06 und 10 bietet das Unternehmen aus dieser Serie direktgesteuerte Wegeventile an, in der Größe 06 gibt es zusätzlich auch direktgesteuerte Druckbegrenzungs- und Druckregelventile. Atos, www.atos.com

  • Parker Hannifin bietet mit dem erweiterten Moduflex-Ventilsystem Lösungen für viele Anwendungen. Das System, entweder aus Basiskomponenten konfiguriert oder als vormontierte und getestete Ventilinsel, lässt sich einfach an gegebene Anwendungsbedingungen anpassen. Das Anschlusstrennsystem, elektrische Schnelltrennverbinder und einfache, mechanische Schraubverbindungen zwischen den Anschlussblöcken ermöglichen auch kurzfristige Veränderungen am Systemaufbau. Das Ventilsystem deckt ein breites Spektrum ab: von Einzelventilen bis zu feldbusbereiten Ventilinseln, von der Zylinder-Geschwindigkeitssteuerung bis zu Vakuumerzeugern. Parker Hannifin, www.parker.com

    Parker Hannifin bietet mit dem erweiterten Moduflex-Ventilsystem Lösungen für viele Anwendungen. Das System, entweder aus Basiskomponenten konfiguriert oder als vormontierte und getestete Ventilinsel, lässt sich einfach an gegebene Anwendungsbedingungen anpassen. Das Anschlusstrennsystem, elektrische Schnelltrennverbinder und einfache, mechanische Schraubverbindungen zwischen den Anschlussblöcken ermöglichen auch kurzfristige Veränderungen am Systemaufbau. Das Ventilsystem deckt ein breites Spektrum ab: von Einzelventilen bis zu feldbusbereiten Ventilinseln, von der Zylinder-Geschwindigkeitssteuerung bis zu Vakuumerzeugern. Parker Hannifin, www.parker.com

  • Mit dem Pilotventil Typ 220 Modular I/P der Marke IMI Norgren hat IMI Precision Engineering kürzlich ein besonders stromsparendes Produkt auf den Markt gebracht. Typ 220 kann Drücke bis maximal 1 bar regeln und verwendet dabei laut Hersteller nur ein Tausendstel des Stroms, den eine Energiesparlampe benötigt. Das neu patentierte Pilotventil wurde entwickelt, um der wachsenden Nachfrage nach leistungsstarken Stellungsreglern und Ventilen mit niedrigem Stromverbrauch sowie zertifizierten Systemen gerecht zu werden. Es verbraucht nur 6 mW Strom und ist in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C einsetzbar. 
IMI Precision Engineering, www.imi-precision.com/de

    Mit dem Pilotventil Typ 220 Modular I/P der Marke IMI Norgren hat IMI Precision Engineering kürzlich ein besonders stromsparendes Produkt auf den Markt gebracht. Typ 220 kann Drücke bis maximal 1 bar regeln und verwendet dabei laut Hersteller nur ein Tausendstel des Stroms, den eine Energiesparlampe benötigt. Das neu patentierte Pilotventil wurde entwickelt, um der wachsenden Nachfrage nach leistungsstarken Stellungsreglern und Ventilen mit niedrigem Stromverbrauch sowie zertifizierten Systemen gerecht zu werden. Es verbraucht nur 6 mW Strom und ist in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C einsetzbar. IMI Precision Engineering, www.imi-precision.com/de

  • Parker Hannifin erweitert sein Angebot an direktgesteuerten Proportional-Wegeventilen um die Serie D1FC/D3FC. Sie bietet digitale Steuerungselektronik. Die Ventile ermöglichen eine präzise und wirtschaftliche Steuerung in Anwendungen in der Stahlindustrie, im Anlagenbau sowie in Kunststoffspritzgieß- und Werkzeugmaschinen. Die Serie mit hohen Volumenströmen ist zwischen der Serie D1FB/D3FB und den High-Performance-Ventilen D1FP/D3FP positioniert. Die wichtigste Innovation des D1FC in Nenngröße NG06 und des D3FC in Nenngröße NG10 ist ein Wegmesssystem, das komplett ins Gehäuse integriert ist. 
Parker Hannifin, www.parker.com

    Parker Hannifin erweitert sein Angebot an direktgesteuerten Proportional-Wegeventilen um die Serie D1FC/D3FC. Sie bietet digitale Steuerungselektronik. Die Ventile ermöglichen eine präzise und wirtschaftliche Steuerung in Anwendungen in der Stahlindustrie, im Anlagenbau sowie in Kunststoffspritzgieß- und Werkzeugmaschinen. Die Serie mit hohen Volumenströmen ist zwischen der Serie D1FB/D3FB und den High-Performance-Ventilen D1FP/D3FP positioniert. Die wichtigste Innovation des D1FC in Nenngröße NG06 und des D3FC in Nenngröße NG10 ist ein Wegmesssystem, das komplett ins Gehäuse integriert ist. Parker Hannifin, www.parker.com

  • Manometerschutzventile des Typs SWS-S1 von Stauff schützen Manometer und andere Mess- und Anzeigegeräte vor schädlichen Auswirkungen von Druckstößen und häufigen Lastwechseln. Insbesondere Rohrfedermanometer sind empfindlich gegen diese Art der Überlastung. Um präzise und reproduzierbar zu messen, darf die Rohrfeder durch den zu messenden Druck nur elastisch verformt werden. Dies funktioniert umso besser, je geringer die Bewegung des freien Federendes ist. Durch Betätigen des Druckknopfes auf der Oberseite des Manometerschutzventils kann dieses bei Bedarf belastet und der Druckwert abgelesen werden. 
Stauff, www.stauff.com

    Manometerschutzventile des Typs SWS-S1 von Stauff schützen Manometer und andere Mess- und Anzeigegeräte vor schädlichen Auswirkungen von Druckstößen und häufigen Lastwechseln. Insbesondere Rohrfedermanometer sind empfindlich gegen diese Art der Überlastung. Um präzise und reproduzierbar zu messen, darf die Rohrfeder durch den zu messenden Druck nur elastisch verformt werden. Dies funktioniert umso besser, je geringer die Bewegung des freien Federendes ist. Durch Betätigen des Druckknopfes auf der Oberseite des Manometerschutzventils kann dieses bei Bedarf belastet und der Druckwert abgelesen werden. Stauff, www.stauff.com

  • Maschinen müssen so beschaffen sein, dass weder Menschen, die Umwelt oder Sachwerte durch ihre Funktion Schaden nehmen. Bürkert erweitert durch neue Varianten der Pneumatikventiltypen 6524 und 6525 für sicherheitsgerichtetes Abschalten die Ventilinsel Typ 8640 sowie das Automatisierungssystem Typ 8644. Die Ventile ermöglichen es, Prozesse bis zum Performance Level c sicher anzusteuern. Konform zur Maschinenrichtline richten sich die Ventile an alle Anwendungen bei denen die Prozesssicherheit eine besondere Rolle spielt. Einsatzfelder der Komponenten sind beispielsweise der Einbau in Notfallanlagen für einen sofortigen Prozessstopp. 
Bürkert Fluid Control Systems, www.bürkert.de

    Maschinen müssen so beschaffen sein, dass weder Menschen, die Umwelt oder Sachwerte durch ihre Funktion Schaden nehmen. Bürkert erweitert durch neue Varianten der Pneumatikventiltypen 6524 und 6525 für sicherheitsgerichtetes Abschalten die Ventilinsel Typ 8640 sowie das Automatisierungssystem Typ 8644. Die Ventile ermöglichen es, Prozesse bis zum Performance Level c sicher anzusteuern. Konform zur Maschinenrichtline richten sich die Ventile an alle Anwendungen bei denen die Prozesssicherheit eine besondere Rolle spielt. Einsatzfelder der Komponenten sind beispielsweise der Einbau in Notfallanlagen für einen sofortigen Prozessstopp. Bürkert Fluid Control Systems, www.bürkert.de