• Polyurethane, Bild: Freudenberg

    Freudenberg Sealing Technologies fertigt Stangendichtungen, die aus nur einem Element bestehen, das aus zwei unterschiedlichen Polyurethanen gefertigt wird. Der Lippenwerkstoff ist auf die hochdynamische Dichtfunktion hin optimiert, der Materialanteil auf der gegenüberliegenden Druckseite auf größtmögliche Verzugsfestigkeit. Für hydraulische Rotationsdichtungen forscht das Unternehmen an Verfahren, wie Polyurethane mit neuen Hochleistungskunststoffen verbunden werden können. Solche Kombinationen können noch höheren Belastungen standhalten und eine deutlich längere Lebensdauer aufweisen. Hydraulische Rotationsdichtungen kommen in Drehdurchführungen zum Einsatz, die nicht permanent rotieren, sondern Dreh- und Schwenkbewegungen ausführen.

  • Blechtafeln, Bild: Martin

    Martin ist in der Lage, sehr wirtschaftlich größere Blechtafeln mit Dicken ab 0,025 mm zu schneiden und durch die weitere Bearbeitung auf seinen CNC-Biegemaschinen zu hochwertigen Bauteilen umzuformen. Auf diese Weise entstehen beispielsweise gewichtsreduzierte und hochgenaue Umformteile, wie sie bevorzugt von Kunden in der Luftfahrtindustrie, in der Medizintechnik, im Automotive-Sektor oder im Maschinen- und Anlagenbau benötigt werden. Als Alternative zum Laserschneiden hat das Unternehmen die Möglichkeit, mit kombinierten Stanzbiege-Werkzeugen direkt ab Coil zu fertigen. Allerdings verharrt Martin nicht auf der Ebene der Teilefertigung, sondern verbindet die Umformteile durch verschiedene Fügetechnologien auch zu kompletten Baugruppen.

  • Vitralit, Bild: Panacol

    Vitralit UV 4802 von Panacol ist ein lichthärtender Klebstoff auf Acrylatbasis, der eine besonders hohe Haftung auf vielen, mit herkömmlichen Klebstoffen oft schwierig zu verklebenden Kunststoffen wie PEEK, PEN und TPU aufweist. Er ist außerdem für Verklebungen in Kombination mit Keramik und Glas geeignet. Vitralit UV 4802 verfügt über eine sehr gute Temperaturbeständigkeit: In Tests blieb der Klebstoff auch nach siebentägigen Temperaturbelastungen von 150°C noch weich und flexibel. Aufgrund seiner hohen Flexibilität ist Vitralit UV 4802 perfekt für Verklebungen sehr dünner und biegsamer Materialien geeignet. Vitralit UV 4802 hat eine rosarote Farbe und härtet innerhalb von Sekunden unter UV- oder sichtbarem Licht aus.

  • Remform-Schraube, Bild: Arnold Umformtechnik

    Mit der Remform-Schraube von Arnold Umformtechnik gibt es eine Verbindungslösung, die nicht nur dem Leichtbaugedanken Rechnung trägt. Auch Montagezeiten können verkürzt und Montagerisiken minimiert werden. Dabei spielen vor allem das Schraubendesign und die richtige Auslegung des Kunststoffbauteils eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zur üblichen Kunststoffverschraubung ist der Verarbeitungsprozess in der Kunststoffdirektverschraubung mit der Remform-Schraube deutlich schlanker. Das Bauteil kann direkt mit optimal ausgelegten Kernlöchern gespritzt werden und unmittelbar im Anschluss mittels Kunststoffschraube montiert werden.

  • Befestigung von Displayrahmen, Bild: Delo

    Delo ergänzt sein Produktportfolio um zwei Klebstoffe, die sich besonders für die sichere Befestigung von Displayrahmen eignen: ein einkomponentiges, lichtaktivierbares Urethanpolymer und ein zweikomponentiges Polyurethan-hybrid. Ein Garant für eine schnelle Fertigung: Beim einkomponentigen Delo Photobond LA4860 handelt es sich um ein modifiziertes Urethanpolymer. Die Besonderheit des Klebstoffs liegt im speziellen Aushärtungsmechanismus, der auf Lichtaktivierung mit anschließender Feuchtigkeitshärtung beruht. Durch die Belichtung mit UV-Licht oder sichtbarem Licht direkt nach dem Dosieren, sprich vor dem Fügen der Bauteile, wird der Aushärtungsmechanismus gestartet.

  • 2D-Kristalle, Bild: Goodfellow

    Goodfellow stellt eine Reihe von 2D-Kristallen vor, die es Forschern ermöglichen werden, ihre eigenen 2D-Materialien im Labor herzustellen. Um diese innovative Forschung zu erleichtern, liefert das Unternehmen Proben auf oxidiertem Siliziumsubstrat und stellt X- und Y-Koordinaten bereit. Außerdem sind Mikrobilder enthalten, um Flocken leichter zu identifizieren. Alle Flocken verfügen über eine Mindestfläche von 10 μm2 mit einlagiger Schichtdicke. Derzeit stehen folgene 2D-Kristalle zur Verfügung: Arsensulfid, Schwarzer Phosphor (Phosphoren), Galliumselenid, “Graphenium”-Graphit, Hexagonales Bornitrid, Molybdändiselenid, Molybdändisulfid, Wolframdiselenid, Wolframdisulfid und Wolframditellurid.

  • GraviFlex-Serie, Bild: Schallenkammer

    Viele verschiedene Varianten von Magnetfolien für unterschiedliche Anwendungen bietet die GraviFlex-Serie von Schallenkammer Magnetsysteme. Es handelt sich dabei um ein- oder beid-seitig magnetische Folien, die auf allen eisenhaltigen Untergründen haften und sich, je nach Ausführung, für viele technische und organisatorische Aufgaben einsetzen lassen. Im einfachsten Fall liefert sie Schallenkammer als unbeschichtete und beidseitig braune Variante. Aber je nach Anwendung kann die nicht-magnetische Folienseite auch selbstklebend ausgeführt oder mit einer farbigen Oberflächenbeschichtung versehen werden, die sich außerdem beschreiben lässt oder von Schallenkammer nach Kundenvorgabe bedruckt wird. Die GraviFlex-Magnetfolien lassen sich stanzen oder auch mit Cutter und Schere leicht in Form bringen und sind echte Universalisten.

  • Hochleistungsthermoplast , Bild: Stratasys

    Stratasys hat für sein FDM-Verfahren einen neuen Hochleistungsthermoplast auf PEKK-Basis mit dem Namen Antero 800NA vorgestellt. Für viele Hersteller bietet ein Material auf PEKK-Basis in der additiven Fertigung mit FDM erhebliche Vorteile, wie zum Beispiel geringeres Gewicht, reduzierte Lagerbestände und verbesserte Rentabilität. Antero 800NA verfügt im Vergleich zu anderen Hochleistungsthermoplasten über eine besondere chemische Beständigkeit und sehr geringe Ausgasung. Darüber hinaus verfügt das Material über eine hohe Temperaturbeständigkeit und hervorragende Gebrauchseigenschaften. Antero 800NA ist insbesondere für die Luft- und Raumfahrt und Hersteller anderer Hochleistungstransportmittel interessant.