Interviews

In der Branche des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus trifft man auf viele interessante Persönlichkeiten. ke NEXT fühlt ihnen gerne auf den Zahn und hakt nach, was sie zu sagen haben. Dabei geht es nicht immer nur um harte technische Fakten und Branchenentwicklungen – gerne spricht unsere Redaktion auch mit Menschen anderer Fachgebiete über Themen wie Gedächtnisjogging oder das richtige Auftreten in der Business-Welt.

Simon Leopold, Unternehmensberater und Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner im Beratungsverbund. Bild: Unternehmensfotos Beratungsverbund ABG-Partner
Unternehmensübertragungen

Mittelständler: Zukäufe als Wachstumsstrategie – so geht´s

Mittelständler aus dem Maschinen- und Anlagenbau, die per Zukauf von Unternehmen oder Anteilen wachsen wollen, sollten sich zuvor beispielsweise entscheiden, ob sie die Buy-and-build- oder die Diversifikationsstrategie verfolgen.Weiterlesen...

IT-Sicherheits-Taste auf Tastatur, Bild: © momius - Fotolia
Die Sache mit der IT-Security

"Es herrscht immer noch eine gewisse Insel-Denkweise"

Die Hackerangriffe steigen. Trotzdem haben viele Firmen bei der IT-Sicherheit noch eine Insel-Denkweise: Ist bis jetzt nichts passiert, passiert auch nichts mehr. Dass das nicht so ist, erklärt Thorsten Höhnke, Head of Security Strategy bei Fujitsu.Weiterlesen...

Interview German RepRap, Bild: ke NEXT
Interview mit German RepRap

3D-Druck mit dem Anspruch von Spritzguss­qualität

Liquid Additive Manufacturing (LAM) nennt German RepRap sein Druckverfahren, mit dem auch Flüssigkeiten wie Silikon verarbeitet werden können. Der Clou: Die gedruckten Teile erreichen weitgehend die mechanischen Eigenschaften von Spritzgussteilen.Weiterlesen...

Epos4 50/5, Bild: Maxon Motor
ke NEXT bei Maxon Motor

„Die Fähigkeiten des Motors ausnutzen“

Das Schweizer Unternehmen Maxon Motor bietet eine breite Palette an leistungsstarken Kleinmotoren samt dazugehörigen Servosteuerungen. ke NEXT sprach mit Jürgen Wagenbach, Head of Customer Support im Corporate Center Motion Control bei Maxon Motor.Weiterlesen...

Ball aus dem 3D-Drucker, Bild: Pixabay
Interview Prof. Frank Brückner

ke NEXT fragt nach den Potenzialen der additiven Fertigung

Additive Verfahren sind mehr als der wahr gewordene Traum junger Bastlertypen. Für Entwickler im Maschinen- und Anlagenbau ergeben sich daraus Chancen für die Konstruktion und die Rekonstruktion. Doch die neue Technik stellt eigene Herausforderungen.Weiterlesen...

Binar-System im Einsatz, Bild: L‘Orange
Binar Handling und L‘Orange

Moderne Hebesysteme: „So machen schwere Lasten sogar Spaß“

ke NEXT war zusammen mit Stefan Hafner, Geschäftsführer von Binar Handling, beim Einspritzsystemhersteller L‘Orange und sprach dort mit dem Produktionsleiter Hans Ralf Kortus, um zu sehen, was intelligente Hebesysteme im Einsatz können.Weiterlesen...

ROS Programmier-Workshop, Bild: Fraunhofer IPA
Interview mit Dr. Mirko Bordignon, Fraunhofer IPA

Open Source für Roboter in der Industrie

Open Source Software ist nicht nur in der Wissenschaft weit verbreitet. Das OS-Framework ROS (Robot Operating System) soll nun, mit Hilfe des EU-Förderprojekts Rosin, die Roboterentwicklung in der Industrie beschleunigen.Weiterlesen...

Porträt Professor Dirk Rokossa, HS Osnabrück, Bild: HS Osnabrück
Interview Professor Rokossa

Noch fehlen smarte Effektoren für die intelligente MRK

ke NEXT fragt nach Trends und Herausforderungen im Roboterhandling und den Chancen durch Industrie 4.0. Die liegen in der Automatisierung und sollen Spezialisten zusammenbringen, damit in Zukunft intelligentere Maschinen und Anlagen entstehen.Weiterlesen...

Mann am Schreibtisch mit Buch, Bild: Pixabay.com
Wenn es im Unternehmen hapert

Interim Management: „Ich kaufe mir Erfahrungen ein“

Wenn Projekte schnell vorangehen müssen, aber es bei Unternehmen hakt, dann werden sie gerufen: die Interim Manager. Mit ihrer Erfahrung bewältigen sie das Chaos. Die weiteren Vorteile erklärt Annette Elias, Geschäftsführerin Interim Profis.Weiterlesen...

Bildschirm, Bild: Pixabay.com
Security

Kaspersky-Experte: "Security ist ein Basiselement von Safety"

Wollen Unternehmen Daten senden, müssen diese Secure sein. Das heißt, dass Unternehmen ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem benötigen, um wertvolle Daten zu schützen. Wie das gelingen kann, erklärt Holger Suhl, General Manager DACH von Kaspersky Lab.Weiterlesen...