Bild: Pixabay

Bild: Pixabay

Noch bis zum 14. Juli 2017 läuft eine Gehaltsstudie der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V., die die Gehalts- und Karrierestrukturen von Projektmanagerinnen und Projektmanagern in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Die Studie verfolgt das Ziel, aktuelle Entwicklungen und Tendenzen im Projektmanagement aufzuzeigen. Dabei geht es um die Fragen: Wer verdient wie viel im Projektmanagement? Welche Trends zeichnen sich ab? Wie wirkt sich der digitale Wandel auf das Tätigkeitsfeld Projektmanagement aus? Die Ergebnisse sollen es Projektmanagerinnen und Projektmanagern ermöglichen, ihr Einkommen mit marktüblichen Gehältern zu vergleichen, um festzustellen, wo sie im Gehaltsgefüge stehen.

Projektmanager, die an dieser Studie teilnehmen möchten, benötigen für die Online-Erhebung durchschnittlich 15 Minuten. Auf Wunsch erhalten sie im Gegenzug eine exklusive Teilnehmerversion des Ergebnisberichts, anhand derer sie ihr Einkommen mit marktüblichen Gehältern vergleichen können und die sie als Grundlage für ihre nächste Gehaltsverhandlung nutzen können. Interessierte finden die Studie unter: www.unipark.de/uc/Gehaltsstudie2017. Weitere Infos zur Studie stehen unter: www.gpm-gehaltsstudie.de.

Um die Aussagekraft der Ergebnisse zu steigern, bittet die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V Interessierte um Weiterleitung des Links an Kollegen sowie um das Teilen des Studienaufrufs in persönlichen Netzwerken und Communitys. Die Studienergebnisse werden auch auf dem Kongress "PM Forum 2017" vorgestellt, der vom 24. bis zum 25. Oktober 2017 in Nürnberg stattfindet. Mehr dazu unter: www.pm-forum.de  aru