Entwicklungsboard, Bild: Arrow

Entwicklungsboard, Bild: Arrow

Entwicklungsboard: Beschleunigte IoT-Anwendungen

Arrow Electronics hat sein IoT-Entwicklungsboard-Portfolio mit dem Smart Everything Panther Board ausgebaut. Es ermöglicht Entwicklern, Erkennungsfunktionen für Bewegungs-, Sound- und Vibrationsmuster in ihre Produkte einzubinden und diese via Wireless-Konnektivität zu Monitoring- und Steuerungszwecken mit der Cloud zu verbinden. Die Reihe basiert auf dem Arduino-Formfaktor und ist mit I/O-Schnittstellen und Sensoren ausgestattet. Das Produkt ist auf der Intel-Pattern-Matching-Technologie ausgerichtet. Es ist mit einer Quark-SE-C1000-MCU-Sensing-Engine mit einem 8-Mbyte-Winbond-Flash-Speicher und einem Linear-Technology-Batteriemanagement-Chip ausgestattet. Die Microchip-Krypto-Authentifizierung erlaubt die Implementierung eines Sicherheitsalgorithmus.

Simulationstools: Umfassende Lösung

Simulationstools, Bild: Altair
Simulationstools, Bild: Altair

Mit seiner Technologie ist Flux von Altair ein Werkzeug für Analyse, Design und Optimierung moderner Anwendungen wie elektrische Antriebe, Aktuatoren,Sensoren, Starkstrom-Equipment sowie für Untersuchungen zur Wärmebehandlung oder elektromagnetischen Verträglichkeit. Die Version 12.3 umfasst Verbesserungen, die es ermöglichen, qualitativ hochwertigere Netze zu erstellen und 3D-CAD-Modelle effizienter zu importieren. Es wurden neue Funktionalitäten für den CAD-Import und die Vernetzung integriert, um einen schnelleren Aufbau von 3D-Modellen zu ermöglichen. Die neuen Verbindungen mit den anderen Simulationstools ermöglicht es, verschiedene physikalische Phänomene zu koppeln, so entsteht eine umfassende Simulationslösung.

Software: protokollunabhängigen Softwarearchitektur

Software, Bild: Schneider Electric
Software, Bild: Schneider Electric

Schneider Electric kündigt die neueste Version seiner IIoT-fähigen Softwarelösung für industrielles Prozessmanagement an. Wonderware System Platform verknüpft die Eigenschaften von SCADA-, HMI- und MES-Systemen in einer protokollunabhängigen Softwarearchitektur. Durch den objektorientierten Hierarchieansatz sowie neue Darstellungs- und Modellierungsoptionen verkürzt das Release die Konfigurations- und Bereitstellungszeiten von industriellen Anwendungen und ermöglicht so eine Reduzierung von Projektlaufzeiten. Zu den entscheidenden Neuerungen gehören erweiterte Visualisierungs- und Anzeigeoptionen. Animierte Bedienbilder, Detailansichten und Navigationsoptionen stehen dank dem neuen In-Touch-Editor zur Verfügung und lassen sich für vergleichbare Anwendungen wiederverwenden. mb

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?