| von Peter Frost, Roth & Lorenz, im Auftrag von Wipro
Dr. Clemens Weis
Dr. Clemens Weis verantwortet als Regional Director and General Manager die Geschäfte für Wipro in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was machen indische IT-Anbieter im Bereich Industrie 4.0 besser als ihre deutschen Wettbewerber?
Um produzierende Unternehmen auf dem Weg in die Industrie 4.0 erfolgreich zu begleiten, braucht es Branchenkompetenz, technologische Kompetenz und Umsetzungskompetenz. Die besitzen neben uns viele IT-Unternehmen. Am Ende wird das Rennen für Anbieter wie für Anwender auf dem Feld der Kosteneffizienz gewonnen.

Das entscheidende Stichwort ist dabei IT-Automatisierung. Sie bedarf umfangreicher Investitionen der IT-Unternehmen in die Entwicklung. Indische Anbieter wie wir besitzen heute durch unser abweichendes Geschäftsmodell in den vergangenen Jahren die nötigen finanziellen Ressourcen dazu – anders als die meisten europäischen Wettbewerber.

Welche Pläne verfolgt Wipro in Deutschland?
Wir planen, unser Engagement hierzulande weiter massiv auszubauen. Unser Ziel ist eine Verdreifachung des Umsatzes innerhalb der nächsten drei Jahre – verbunden mit einer Verdreifachung der Belegschaft.

Was dürfen deutsche Maschinen- und Anlagenbauer von Ihnen erwarten?
Neben den oben genannten Dingen vor allem neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse. Wir haben in Kooperation mit der WHU – Otto Beisheim School of Management das Wipro Center for Business Resilience gegründet. Die dort gewonnenen Erkenntnisse fließen direkt in unsere tägliche Arbeit ein.

Software und IT

Die wichtigste Exportbranche Indiens

Die drei bedeutendsten Softwarefirmen Indiens sind TCS (Tata Consultancy Services), Wipro (Wipro Technologies) und Infosys (Infosys Technologies). Der Umsatz der indischen Softwareindustrie liegt laut NASSCOM, dem Dachverband für die indische IT-Industrie, im Jahr 2015 bei 146 Milliarden US-Dollar und ist um 17 Milliarden US-Dollar zum Vorjahr gestiegen.

Die Softwareindustrie hatte in Deutschland laut Bitkom, dem Dachverband der digitalen Wirtschaft in Deutschland, einen Umsatz von 80,3 Milliarden Euro (umgerechnet 85,1 Milliarden US-Dollar). Bitkom fasst diesen Bereich unter dem Begriff „Informationstechnik“ zusammen, welche IT Hardware, Software und IT Services beinhaltet. Damit ist die indische IT-Industrie fast doppelt so groß wie die IT-Industrie in Deutschland. (Quelle: Wikipedia)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?