Tablet-Halterung, Bild: RK Rose+Krieger

Kustech setzt für die Befestigung von Tablets im Fahrzeugcockpit auf die speziellen Tablet-Halterung aus dem RK-System. Bild: RK Rose+Krieger

Ob privater Bereich oder Arbeitsalltag: Ohne Bildschirme und Touchpanels funktioniert heute nur noch wenig. So werden beispielsweise Maschinen in der metallverarbeitenden oder Verpackungsindustrie über moderne Touchpanels programmiert, in Nutzfahrzeugen erleichtern Kamera-Monitor-Systeme das Rücksetzen und Navigationsgeräte die Ortsbestimmung. Selbst Montagearbeitsplätze kommen heute kaum noch ohne Flachbildschirme aus. Doch gerade im industriellen Einsatz unterliegt das Anbringen der Monitore oftmals noch dem Ideenreichtum der Anwender – und ist weder sicher noch flexibel. Außerdem stoßen klassische Monitorhalterungen im rauen Industriealltag schnell an ihre Grenzen. Mit einer geringen Belastbarkeit sind sie speziell für den Einsatz in Industrieanlagen, an Montagearbeitsplätzen oder Maschinen nicht robust genug und können Vibrationen und Erschütterungen nicht ausreichend standhalten.

Tragarmsystem, Bild: RK Rose+Krieger
Mit Tragarmsystem erweitert sich der Abstand zwischen Bildschirmhalter und Wand- oder Profilkonstruktion, optional ist eine Tastaturablage erhältlich. Bild: RK Rose+Krieger

Der Mindener Hersteller RK Rose+Krieger nahm sich dieser Probleme an und entwickelte zwei Varianten einer ergonomisch ausrichtbaren Monitorhalterung, die den Ansprüchen der Industrie gerecht wird. Die vibrationssicher arretierbare Version mit Neigungsverstellung in 15-Grad-Rastschritten eignet sich besonders für Bildschirme, Bediengehäuse und Touchpanels bis zu 25 Kilogramm. Der Bildschirm lässt sich drehen, neigen und schwenken und bei Bedarf auch in der Höhe verstellen. Werkzeuge sind nicht erforderlich. Sämtliche Freiheitsgrade können über Handbedienelemente getrennt voneinander justiert werden. Die Variante mit Kugelgelenk bietet noch mehr Freiheitsgrade für die Ausrichtung. Das Gelenk ermöglicht einen Schwenkbereich von 60 Grad bei einer Belastung von maximal zehn Kilogramm. Dank einer speziellen Beschichtung der Kugel und eines speziellen Klemmmechanismus entsteht eine prozesssichere Haftreibung.

Montorhalterungen in Schwertransportbegleitfahrzeugen

RK-Monitorhalterung, Bild: RK Rose+Krieger
Die RK-Monitorhalterung ist kompatibel mit dem Blocan-Alu-Profilsystem von RK Rose+Krieger, kann aber auch an jedes andere Profil montiert werden. Bild: RK Rose+Krieger

Auf Monitorhalterungen von RK Rose+Krieger verlässt sich auch der Hersteller von Schwertransportbegleitfahrzeugen Kustech Systeme bei der Befestigung der Monitore in seinen Kabinen. Die Begleitfahrzeuge von Schwertransporten sind außen mit beweglichen Wechselverkehrszeichen (WVZ) ausgestattet, deren Steuerung in den Fahrzeugen über Mini-PCs oder Tablets erfolgt. Mit den Monitorhaltern des Mindener Herstellers hat Kustech-Geschäftsführer Sven Bössow seinerzeit auf der Hannover Messe endlich eine professionelle Lösung gefunden, nach der er und sein Team viele Jahre gesucht hatten. „Wir orderten gleich eine Kleinserie“, erzählt Bössow begeistert. Kustech befestigt heute in seinen Begleitfahrzeugen alle Anzeigegeräte über RK-Monitorhalterungen nach VESA-Standard 75 und alle Tablets über die spezielle Tablet-Halterung aus dem RK-System. Schließlich sollen ihre Fahrzeuge nicht nur äußerlich über ein einheitliches Erscheinungsbild verfügen, sondern auch im Cockpit. „Die RK-Monitorhalter überzeugen uns auf ganzer Linie“, berichtet Bössow. „Sie sind nicht nur absolut vibrationssicher und flexibel, sondern über die unterschiedlichen Klemmelemente des Systems auch gut und einfach in die diversen Cockpit-Typen einbaubar.“

Rose+Krieger-Halterungen sind flexibel

Größtmögliche Flexibilität war hinsichtlich der Anschlussmaße für Endgeräte und der Montagemöglichkeiten ein zentraler Aspekt bei der Konzeption der RK-Monitorhalterungen. Der Anwender kann geräteseitig zwischen einer kreuzförmigen Anschlussplatte nach VESA-Standard 75/100 sowie einer runden Universalanschraubfläche aus Alminium wählen. Die Monitorhalterung ist kompatibel mit der RK-Verbindungstechnik und mit dem Blocan-Alu-Profilsystem, kann aber auch an jedes andere Rohr, Profil oder an eine Wand montiert werden. Die erforderlichen Montageelemente wie Schrauben und Nutensteine zur Befestigung am RK-Profilsystem sind im Lieferumfang enthalten. Neben verschraubbaren Profil- oder Wandkonsolen mit einem kurzen Abstand zur Wand oder zum Rohrsystem kann der RK-Monitorhalter auch mit einem einfachen oder doppelten Tragarm montiert werden, die sich für Monitore mit einem Gewicht bis zehn oder bis zu 25 Kilogramm eignen.

„Die RK-Monitorhalter sind nicht nur absolut vibrationssicher und flexibel, sondern über die unterschiedlichen Klemmelemente des Systems auch gut und einfach in die diversen Cockpit-Typen einbaubar.“

Sven Bössow, Kustech Systeme

Mit dem Tragarmsystem erweitert sich der Abstand zwischen Bildschirmhalter und Wand- oder Profilkonstruktion um rund 400 Millimeter. Die Tragarme sind auch als teleskopierende oder höhenverstellbare Ausführung erhältlich. Das System ist auf die Standard-Rohrverbinder von RK Rose+Krieger abgestimmt. Daher lassen sich die Tragarme in abgewandelter Form auch zur ergonomischen Anordnung von Materialkästen sowie Werkzeug- oder Dokumentenhaltern verwenden. Wandhalterung, Anschlussplatten und die Rohre des Tragarmsystems sind aus Aluminium gefertigt, die Rohrverbinder aus hochfestem Kunststoff. Da sich die Konstruktion aus optimierten RK-Standardprodukten zusammensetzt, ist sie schnell inklusive aller Montageoptionen lieferbar – und kostengünstig. Grundsätzlich sind jederzeit kundenspezifische Anpassungen möglich. aru

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!