Stoßdämpfer STD 14, Bild: Friedemann Wagner

Stoßdämpfer STD 14, Bild: Friedemann Wagner

Der eigenentwickelte, hydraulische Stoßdämpfer STD-14 ist in den Härtegraden W (weich / 0,4-5,0 m/s) und H (hart / 0,2-2 m/s) verfügbar. Der Hub (4) beträgt 12 mm, die maximale Dämpfungsarbeit liegt bei 50.000 Nm/h. Die Kennlinie beider Dämpfungen ist progressiv ausgelegt. Es besteht die Möglichkeit der Veränderung des Dämpfungsgrades mittels Einstellschraube. Dies ermöglicht ein breites Einsatzspektrum in vielen Applikationen. Durch Ein- bzw. Ausdrehen des Dämpfers (Gewinde M14x1) wird der Hub beeinflusst – über die Sechskantmutter (2) wird er gekontert. Der Dämpfer trägt dazu bei, die Varianten zu reduzieren. Der Aufbau – ohne innere Druckhülse – verlangt eine verschleißfeste, behandelte Hülle. Die tenifer-behandelte Außen-Hülse (3) ist rostgeschützt. Alle anderen außenliegenden Bestandteile sind rostfrei ausgeführt, die Führungsbuchse und die Kolbenstange sind gehärtet. Auf Wunsch kann eine Variante mit rostfreier Außen-Hülse geliefert werden. Die Stoßdämpfer der Serie sind reparabel – aus Gründen der Nachhaltigkeit kann sich eine Reparatur rechnen. mb

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?