Faltenbälge und Rolloabdeckungen
Jeder Marktbereich hat auch seine speziellen Bedürfnisse. Beispielsweise die Medizintechnik: Faltenbälge und Rolloabdeckungen an beweglichen Geräten und Apparaten müssen die Voraussetzungen an Funktionalität, Hygiene und Ästhetik erfüllen. (Bild: Arno Arnold)

Ein weiterer Trend lautet: immer leichter, immer kompakter. Dazu Thomas Kreutzer: „Ja, es geht in Richtung moderne Werkstoffe, in Richtung Leichtbauweise und in Richtung Modularität. Weil Zeit und Raum im Maschinenbau wertvolle Güter sind, punkten Maschinenkonzepte mit geringen Stellflächen und hoher Funktionalität.

Eine Schlüsselrolle spielt dabei auch die Schutzabdeckung der Maschinen – schlank müssen sie sein, schnell und ausdauernd.“ Dafür könne die Werkstoffentwicklung mit entsprechend freigegebenen Mischungen und Materialkombinationen fast jeder technischen Anforderung gerecht werden. 

Wichtig sei außerdem die Modularität des Produktangebotes – einzelne Produktgruppen könnten frei miteinander kombiniert werden. So entständen für jeden Anwendungsbereich individuelle Abdeckungen. „Flexibel anpassbare Konzepte für den Maschinenschutz sind der Trend für die Zukunft. Der Bedarf zur optimierten Passform der Schutzabdeckungen wird umso wichtiger werden, je komplexer und performanter eine Maschine ist. Daher wird der Entwicklung passgenauer und praktikabler Maschinenabdeckungen viel Zeit und Planungsarbeit gewidmet, um ein raffiniertes, passgenaues und langlebiges Abdeckungskonzept zu schaffen“, betont der Konstruktions- und Entwicklungsleiter. fa

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?