Edelstahlprodukte, Bild: Kipp

Edelstahlprodukte, Bild: Kipp

Edelstahlprodukte: Jetzt im Matt-Look

Klemmhebel, Exzenterhebel, Bügelgriffe: Viele Kipp-Bedienteile sind ab sofort in einer Edelstahlausführung erhältlich. Die sandgestrahlten Produkte mit mattierter Oberfläche sind rostfrei, resistent und dezent. Aus Hygienegründen ist die Nutzung von Edelstahlprodukten in der Lebensmittelindustrie oder der Chemiebranche erforderlich. Durch die Möglichkeit zur hygienischen Reinigung werden sie im Anlagen- und Maschinenbau für sensible Bereiche oder im Außenbereich sowie im Fahrzeugbau und bei Lager- und Betriebseinrichtungen eingesetzt. Durch die matte Oberfläche bleiben die neuen Bedienteile im Gegensatz zur polierten Ausführung optisch im Hintergrund. Außerdem reflektiert das Material nicht – was beim Einsatz in Anlagen, die mit optischen Sensoren arbeiten, ein Vorteil ist.

Kühlkörperbefestigung: Einfach und sicher

Kühlkörperbefestigung, Bild: CTX Thermal Solutions
Kühlkörperbefestigung, Bild: CTX Thermal Solutions

Kühlkörper können mittels Kleben, Klemmen, Löten oder Schrauben auf dem zu kühlenden elektronischen Bauteil befestigt werden. Für das feste Anpressen an den Halbleiter bietet CTX eine Clip- und Federlösungen. Dabei haben die Kühlkörperbefestigungen aus den unlegierten Federstählen C67S und C75S eine hohe Bruchfestigkeit und die Option zur Realisierung komplexer Geometrien. Der von Clips und Federn erzeugte hohe zentrale Anpressdruck und Isolationsmöglichkeiten sind Vorteile gegenüber einer Schraubbefestigung. Insbesondere bei isolierter Montage entsteht eine Sicherheit durch Verzicht auf Schrauben und Isolierbuchse. Der Anpressdruck gewährleistet einen dauerhaften, sicheren thermischen Kontakt und damit gleichbleibenden Wärmeübergang zwischen Halbleiter und Kühlkörper.

Werkstück-Spannung: Praktische Anwender-Unterstützung

Support Werkstück-Spannung, Bild: Gressel
Support Werkstück-Spannung, Bild: Gressel

Von der Bedarfsanalyse zur optimalen Werkstück-Spannung: Gressel bietet einen Support zur Realisierung von Spanntechnik-Lösungen. Ein Grundgerät mit dem passenden Zubehör reicht oft nicht aus, denn die Anforderungen an die Produktivität, Qualität und Wirtschaftlichkeit bei der zerspanenden Bearbeitung auf Universal-, Bohr-und Fräsmaschinen sowie CNC-Bearbeitungszentren steigen ständig. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, bietet die Firma ein abgestuftes Baukastensystem sowie einen anwendungsbezogenen Support. Basierend auf dem modularen Baukasten für die Werkstück-Spanntechnik, der zudem die drei kompatiblen Versionen Einfachspanner, Doppelspanner und Zentrischspanner beinhaltet, sind die Anwendungs-Techniker in der Lage, spanntechnische Lösungen anzubieten. mb