Kunststoffe, Bild: Reichelt Chemietechnik

Kunststoffe, Bild: Reichelt Chemietechnik

Kunststoffe: Filtration und Separation

Sinterplatten, Sinterrohre und Sinterstäbe aus Polytetrafluorethylen stehen in verschiedenen Abmessungen und Porenweiten im Sortiment der Reichelt Chemietechnik zur Verfügung, aber auch Filterelemente aus anderen porösen Kunststoffen wie etwa Polyethylen.PTFE ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff. Er dient für Membranen, Platten oder Rohre, die bei der Filtration von flüssigen und gasförmigen Medien zum Einsatz kommen. Herstellungsbedingt fällt der Kunststoff als feinkörniges Granulat aus, welches zur Weiterverarbeitung extrudiert oder sintergepresst wird. Dabei entstehen im Werkstoff Poren, die einen Flüssigkeits- oder Gasstrom durch das Material ermöglichen, und somit elementar für den Filtrations- oder Begasungsprozess sind.

Polyamid-6-Compounds: Konstruieren am Limit

Polyamid-6-Compound, Bild: Lanxess
Polyamid-6-Compound, Bild: Lanxess

Lanxess hat sein Portfolio an flammgeschützten Polyamid-6-Compounds der Marke Durethan erweitert. Durethan BKV45FN04 ist mit 45 Gewichtsprozent Kurzglasfasern verstärkt. Sein Flammschutzpaket ist frei von Halogenen und rotem Phosphor. Das Hochmodulmaterial ist deshalb frei einfärbbar. Die hohe Flammwidrigkeit zeigt sich im UL 94-Test der US-Prüfgesellschaft Underwriters Laboratories Inc. Der Werkstoff besteht den Test bei 0,4 Millimeter Probekörperdicke mit der besten Klassifizierung V-0. Das Produkt weist eine hohe Flammwidrigkeit, eine Festigkeit und Steifigkeit bei guter Zähigkeit aus. Es eignen sich für mechanisch hochbelastete Komponenten wie Strukturbauteile in der Gerätetechnik mit Flammschutz-Anforderungen sowie für Kompaktleistungsschalter im Niedrigspannungsbereich (MCCB).

Festkeramik: Homogene Struktur

Festkeramik, Bild: Kager
Festkeramik, Bild: Kager

Kager bietet ein Sortiment an Festkeramik-Halbzeugen an. Ein Klassiker im Programm ist das hochreine Aluminiumsilikat Typ 9020. Es kommt im Prototyping, Musterbau und in der Kleinserien-Fertigung zum Einsatz. Sie weisen eine hohe Verschleißfestigkeit, Temperaturbeständigkeit, Chemikalienresistenz und Unempfindlichkeit gegenüber Korrosion auf. Dank seines homogenen Gefüges lässt es sich mit Standardwerkzeugen aus der Metallbearbeitung bearbeiten.Die Forschungslabors einiger Automobilbauer nutzen die Festkeramik etwa zur Anfertigung innovativer Dichtungen und Isolationselemente, in der Aerospace-Industrie entstehen daraus Gasdüsen und in der Elektrotechnik wird das Material zur Herstellung von Spulenformen und Widerstandsträgern genutzt. mb