Schließringbolzen, Bild: Titgemeyer

Schließringbolzen, Bild: Titgemeyer

Schließringbolzen: Sicheres Befestigungssystem

Besonders für sicherheitskritische Verbindungen, beispielsweise im dynamisch beanspruchten Fahrzeug- oder Nutzfahrzeugbau, gilt das Schließringbolzen-System Delta Bolt von Titgemeyer als sicher. Das System als starke, unlösbare Befestigungen entwickelt. In Praxistests erwies es sich mit hohen Zug- und Vorspannkräften als sicher. Aber auch wirtschaftlich soll das System eine Alternative zu geschweißten oder geschraubten Verbindungen bieten. Der große Klemmbereich sorgt für Flexibilität und vereinfacht die Lagerhaltung. Aufgrund der Kaltverformung sind am Werkstück keinerlei Nacharbeiten erforderlich. Eine einfache Sichtprüfung reicht aus, um die 100-prozentige Funktionalität der Verbindung prüfen zu können. Das ersetzt teure Prüfverfahren, wie die Röntgenprüfungen.

Klebstoffe: Allrounder für das Dichtkleben

Klebstoff, Bild: Delo
Klebstoff, Bild: Delo

Delo Industrie-Klebstoffe hat ein lichthärtendes und äußert schälfestes Acrylat für das Dichtkleben entwickelt. Photobond GB4033 wird unter anderem für Elektronikanwendungen eingesetzt und ist aufgrund seiner Eigenschaften universell verwendbar. Für einen Temperatureinsatzbereich von -40 °C bis +120 °C konzipiert, eignet es sich besonders für Materialverbindungen, bei denen neben Festigkeit auch Flexibilität und Dichtigkeit wichtig sind. So verfügt das Produkt über gute Dichteigenschaften gegenüber Wasser, Feuchte und Staub, wie es in der Unterhaltungselektronik oft gefordert ist. Zudem wirkt es dank einer Reißdehnung von 400% spannungsausgleichend, wobei diese Elastizität zu dem guten Schälwiderstand auf Glas und Kunststoffen beiträgt. Das Produkt ist lösungsmittelfrei.

Klebstoffe: Hochfeste Verbindung

Klebstoff, Bild: 3M
Klebstoff, Bild: 3M

3M ergänzt sein Sortiment an Scotch-Weld-2-Komponten-Konstruktionsklebstoffen auf Acrylatbasis. Der neue 2K-Hochleistungs-Acrylat-Klebstoff DP 8407 NS hat eine hohe Temperaturbeständigkeit und die Eigenschaft, beschichtete Metalle und unlegierte Stähle zu verbinden. Er wurde für das Verbinden von schwer klebbaren Metallen wie Aluminium, Bronze, Kupfer, Messing, Nickel, Zink oder Edelstahl entwickelt. Er besitzt einen Korrosionsinhibitor, der fehlerhafte Klebverbindungen verhindert. Tests haben die Tauglichkeit auch für extremere Anforderungen bewiesen. Das Produkt ist elastisch, besitzt die Temperaturbeständigkeit bis 150°C und kann beim Pulverbeschichtungsprozess den Einbrenntemperaturen bis 200°C widerstehen. Darüber hinaus ist er feuchtigkeitsbeständig auch auf Stahl-Oberflächen. mb