Die neuen, drehbaren PEM-Einpressmuttern

Die neuen, drehbaren PEM-Einpressmuttern vom Typ SCN sind vielseitig einsetzbar.

KVT-Fastening erweitert sein Portfolio um die drehbaren PEM-Einpressmuttern vom Typ SCN (Spinning Clinch Nut). Sie vereinen den Vorteil eines einfachen Einpressvorgangs mit reduziertem Montageaufwand und hoher Verliersicherheit. Die SCN-Einpressmuttern eignen sich daher besonders für Anwendungsszenarien mit Kabelschuhen im Automobil- und Fahrzeugbau, da diese in der Regel auf bereits feststehende Außengewinde (Bolzen) in der Karosserie montiert werden. Aber auch in beengten und blinden Verbausituationen sowie bei Arbeiten über Kopf spielen die neuen Einpressmuttern ihre Stärken aus. Für die Montage auf dem Bauteil ist lediglich ein rundes Loch erforderlich, welches vor dem Einpressvorgang nicht separat entgratet werden muss. Matthias Schorer, Product Manager PEM bei KVT-Fastening, dazu: „Mit der SCN-Einpressmutter eliminieren wir die Aufwände, die bei der Montage einer losen Mutter hinsichtlich der Positionierung sowie im Falle des Verlierens entstehen.“

Die drehbare PEM-Einpressmutter vom Typ SCN besteht aus gehärtetem Stahl, ist verzinkt und eignet sich für Bleche bis HRB 80 ab einer Mindestblechstärke von 1,5 mm. Sie ist aktuell in der Größe M6 x 1 erhältlich. Der Einpressvorgang erfolgt wie bei herkömmlichen Einpressmuttern mit handelsüblichen Pressen. Sobald dieser abgeschlossen ist, lässt sich die Mutter ohne weitere Nachbearbeitung frei drehen. kk