Navigation im Schuh, Bild: Screenshot verlinktes Video

Mit den intelligenten Sneakern kommt man per Vibration an sein Ziel. Soll man abbiegen, vibriert ein Schuh, ist man am Ziel, vibrieren beide. Bild: Screenshot verlinktes Video

Die intelligenten Sneakers, die Sneakairs, werden per Bluetooth mit dem Handy verbunden und wissen dank Google-Daten, wo es hingehen soll. In den Schuhen steckt jeweils ein Vibrationsmodul, das mit einer Knopfzellenbatterie betrieben wird. Das Gehäuse wurde speziell im 3D-Drucker entwickelt und passt gut in den Schuh, zwischen Schuh und Sohle.

Vibrationsmodul, Bild: Screenshot verlinktes Video
Das Vibrationsmodul wird von einer Knopfbatterie mit Strom versorgt und zwischen Schuh und Sohle platziert. Bild: Screenshot verlinktes Video

Um die Navigation zu starten, muss neben den Vibrationsmodulen auch die Easyjet-App auf dem Handy installiert werden. Die App ist mit Google-Maps-Daten bestückt und verfügt über eine Wegbeschreibungsschnittstelle. Die Schuhe wurden für das Easyjet-Projekt "Barcelona Street Projekt" entwickelt.

Vor kurzem wurden die Sneakairs in Barcelona auf einer längeren Tour getestet. Interessierte können das Projekt über die Entwickler-Homepage unterstützten. Angelehnt an diese Idee wurde schon im letzten Jahr ein Fahrradlenker vorgestellt, der per Vibrationen den Weg weist.

Die Easyjet-Sneackairs (Quelle: easyJet)