Bild: Roemheld

In der 5-Achs- und Komplettbearbeitung können durch die Verwendung von Beschichtungen oder Grippstrukturen geringe Einspanntiefen realisiert werden, damit verringert sich der Materialeinsatz. Backen können optimal gestaltet und kurze Standardwerkzeuge eingesetzt werden. – Bild: Roemheld

Warum ist die Wahl der Spannbacken bei der Werkstückbearbeitung so wichtig?

In einem bekannten Werbespot von Pirelli heißt es, „Power is nothing without control“. Dies trifft auch auf die Spanntechnik zu. Schon lange sprechen Spanntechniker nicht mehr von reinen Spannkräften, sondern vielmehr von Haltekräften und vor allem von Spannqualität. Tatsächlich erfüllen Spannbacken in der modernen Fertigung eine vergleichbare Funktion wie der Reifen an Ihrem Fahrzeug. Nur die Backe berührt wirklich das Werkstück und ist somit ein ausschlaggebender Faktor für die Prozesssicherheit und die Wirtschaftlichkeit in der Produktion.

Die Erfahrung zeigt, dass es lohnenswert ist, die Bearbeitungsaufgabe, das Bauteil und den Prozess ganzheitlich zu betrachten.

Guido Born, Produktbereichsleiter Werkstückspannsysteme am Roemheld-Standort Hilchenbach. – Bild:Roemheld
Guido Born, Produktbereichsleiter Werkstückspannsysteme am Roemheld-Standort Hilchenbach. – Bild:Roemheld

Bei komplexen Werkstücken lohnt es sich doch besonders?

Allerdings. Das Spannen von komplexen Bauteilen stellt in vielerlei Hinsicht hohe Anforderungen an die Spanntechnik. Mit innovativen Backensystemen und mit ausgleichenden Positions- und Spannsegmenten lassen sich auch diese Aufgabenstellungen wirtschaftlich abbilden. Aber nicht nur die Spannung selbst wird durch Spannbacken positiv beeinflusst. Moderne Fertigungsstrategien lassen sich mit Hilfe von intelligenten Spannkonzepten besonders effizient umsetzen. Denn es müssen keine aufwendigen werkstückgebundenen Vorrichtungen entwickelt und gebaut werden. Alle Spannsysteme können durch einfaches Wechseln der Spannbacken zu jeder Zeit jede Bearbeitungsaufgabe erfüllen. Die Vorrichtungs- und Rüstkosten werden drastisch gesenkt und die Verfügbarkeit der Maschine steigt.

Bild: Roemheld
Turmspannsystem zur Horizontalbearbeitung mit verschiedenen Spannbacken. - Bild: Roemheld

Welche Vorteile haben Beschichtungen von Spannbacken?

Moderne Beschichtungen liefern zur Spannqualität einen wichtigen Beitrag. Allerdings bestrafen sich manche Anwender immer noch selbst, indem sie nach dem Motto „Hat doch bisher immer funktioniert“ Ihre Fertigung auf dem Stand von gestern halten und die Möglichkeiten nicht nutzen.
Backenbeschichtungen erzeugen durch einen vielfachen Formschluss zwischen Spannbacke und Werkstück eine wesentlich höhere Haltekraft als zum Beispiel Strukturen mit Verzahnung. Sensible Bauteile können so mit weniger Spannkraft und damit geringerer Verformung sicher gespannt werden. Die hohen Zerspanungswerte moderner Werkzeuge lassen sich voll nutzen. Durch die sichere Spannung reduzieren sich außerdem schädliche Vibrationen und der Werkzeugverschleiß sinkt. Beschichtungen lassen sich heute, bezogen auf Ihre Eigenschaften, an die Bearbeitungsaufgabe und das zu spannende Material optimal anpassen. Auch Konturbacken lassen sich mit modernen Verfahren beschichten.

Bild: Roemheld
Spannbacken im 3D Druck hergestellt ermöglichen Anpassung der Backe an die Werkstückkontur. - Bild: Roemheld

Welche Vorteile bieten geeignete Spannbacken bei der 5-Achs-Bearbeitung?

In der 5-Achs- und Komplettbearbeitung können durch die Verwendung von Beschichtungen oder Grippstrukturen geringe Einspanntiefen realisiert werden, damit verringert sich der Materialeinsatz. Backen können optimal gestaltet und kurze Standardwerkzeuge eingesetzt werden. Schnell werden Spannbacken dann auch zu einem kostensenkenden Faktor.

Eine weitere flexible und sehr schnelle Lösung zur angepassten Spannbacke ist der 3D-Druck. Auch hier verfügen die Spezialisten von Roemheld bereits über einige Erfahrung.

Über das Unternehmen

Roemheld zählt zu den Markt- und Qualitätsherstellern für produktive Lösungen in der industriellen Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik. Elemente zur Herstellung, Prüfung und Wartung von Großbauteilen für Windenergieanlagen, Komponenten für die Automation von Rüstvorgängen und für die Maschinenkommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 ergänzen das Portfolio. Das umfassende Sortiment aus mehr als 25.000 Komponenten, Modulen und Systemen bietet für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Produkt und wird durch kundenspezifische Lösungen permanent erweitert. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten und beliefert insbesondere den internationalen Maschinenbau, die Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie sowie die Medizintechnik.