Der AxonSuit, Bild: Screenshot verlinktes Video, AxonVR

Mit dem AxonSuit soll man nicht nur teilweise, sondern komplett in die virtuelle Welt eintauchen. Bild: Screenshot verlinktes Video, AxonVR

Der AxonSuit ist ein Ganzkörper-Anzug mit zahlreichen Sensoren. Von Kopf bis Fuß kann der Anzug haptisches Feedback aus der virtuellen Realität in die echte Welt bringen und die Parallelwelt so spürbar machen. Der Benutzer kann Objekte ertasten und feststellen wie hart oder schwer diese sind. Temperaturen kann man mit dem Anzug auch spüren. In den Schuhsohlen stecken ebenfalls kleine Sensoren und Motoren, die den Untergrund spüren lassen, etwa einen weichen Waldboden oder harten Asphalt.

Integriertes Exoskelett

Im Anzug ist ein Exoskelett integriert. Es verarbeitet die Signale aus der virtuellen Welt und überträgt diese auf den Körper, oder umgekehrt.

Das momentane Ziel der Entwickler ist es, damit erste Themenparks auszustatten. Denkbar wäre zudem der Einsatz im medizinischen Rehabilitationsbereich oder beim Militär; sowie als Unterstützung von Sportlern aus der Leichtathletik. Die Axon-Station liefert zusätzlich Hardware, in die man sich „einklinken“ und die Schwebezustände und ähnliches simulieren kann.

Der AxonSuit (Quelle: AxonVR)