Google Cardboard, Bild: Screenshot Google-Website
Die Cardboard von Google ist die technisch einfachste VR-Brille auf dem Markt. Für das 3D-Erlebnis benötigt man nur etwas Pappe, zwei Plastiklinsen und sein eigenes Smartphone. Bild: Screenshot Google-Website

Kontext: Im November verschickte die New York Times über eine Million der Google Cardboards-VR-Kits, um ihre VR-Dokumentation „The Displaced“ zu promoten. Hier ging es um Kinder, die aufgrund des Krieges heimatlos waren.

Technik: Google Cardboard ermöglicht den einfachen Einstieg in die VR-Welt. Das faltbare und handliche VR-Kit besteht aus Pappkarton und zwei Plastiklinsen. Für erste VR-Erfahrungen müssen Anwender einfach ihr Smartphone in das Cardboard klemmen, eine passende App aus dem Google-Play-Store herunterladen, und schon kann es losgehen.

Preis: Zwischen 20 und 85 Dollar, je nach Individualisierung des Cardboard

Das Google Cardboard im Heise-Video