Atlas, die nächste Generation, im Boston-Dynamics-Video

Vor kurzem hat die Google-Tochter Boston Dynamics ein Demonstrationsvideo ihres neuesten Modells veröffentlicht. Atlas stapft dabei aus der Zentrale von Boston Dynamics in den verschneiten Wald hinaus. Hier zeigt er, was die Technik alles kann. Bei dem unebenen Boden gleicht Atlas in Sekundenbruchteilen sein Gleichgewicht aus und bleibt auf seinen Füßen stehen. Beim Verstauen von Kisten lässt er sich auch bei Störungen, wie Kiste aus den "Händen" schlagen oder das Verschieben der aufzuhebenden Kiste nicht stören.

Atlas steht auf, Bild: Screenshot verlinktes Video Boston Dynamics
Wird der neue Atlas zu Fall gebracht, kann er nun selbständig in wenigen Sekunden wieder aufstehen. Bild: Screenshot verlinktes Video Boston Dynamics

Gegenüber zum vorherigen Modell ist der neue Atlas um 15 Zentimeter auf 175 Zentimeter geschrumpft. Außerdem wiegt er nur noch 81 Kilogramm. In seinem "Kopf" sind LIDAR und Stereokameras, in seinem Oberkörper und Beinen viele Sensoren eingebaut, deren Daten beim Halten des Gleichgewichts helfen. Die Gliedmaßen werden hydraulisch bewegt, den Strom liefert ein im Oberkörper sitzender Akku. Er ist für den Einsatz im Gebäude als auch im Freien entwickelt worden.

Eine Besonderheit hat der neue Atlas noch. Wird er umgestoßen, kommt der Roboter nun selbständig in wenigen Sekunden auf die Beine.