Doctor Who's Schallschraubenzieher (Quelle: BristollG)

In mehreren Tests gelang es akustische Levitation zu demonstrieren. So gelang es 2006 Ameisen, Marienkäfer und Fische vom Boden aufzuheben. Die Forscher der University of Bristol nutzen nun mehrere Schallquellen, um Gegenstände mit bisher neuer Präzision durch die Luft zu bewegen.

Aktuell kann die Schalltechnologie lediglich sehr kleine Gegenstände durch die Luft bewegen, aber Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele wie etwa im Medizinbereich. Die Forscher regten an, dass die Technik genutzt werden könnten, um Partikel und Medikamente im Körper zu bewegen. Und das ohne invasive Methoden einzusetzen. Außerdem könnten Wissenschaftler Zellen, Flüssigkeiten, Lebewesen und Verbindungen manipulieren, ohne sie anzufassen und kontaminieren zu müssen.

Die Technik kann in Stulpen verpackt werden. Daraus lässt sich dann auch der Prototyp eines Schallschraubenziehers bei bei Doctor Who bauen.