3D-Druckwerkstoffe von 3D Systems

Bild: 3D-Druckwerkstoffe von 3D Systems

| von 3D Systems

Kunststoffe: Leitfaden für Interessenten

Der 3D-Druck entwickelt sich in rasantem Tempo. Dank ständig weiterentwickelter Technologien und Werkstoffe war die Bandbreite der Anwendungen in allen Branchen noch nie so vielfältig und bot noch nie so viele Möglichkeiten. Outsourcing-Kosten können gesenkt, Iterationen beschleunigt und Produktion und Prototyperstellung optimiert werden. Dank Innovationen im 3D-Druck und in der Werkstoffentwicklung erschließen sich völlig neue Geschäftsmodelle.

Die Kunststoffmaterialien für den 3D-Druck sind besonders vielseitig. Es gibt mittlerweile eine breite Palette eigens entwickelter technischer Polymere, Elastomere und Verbundstoffe, die über die gewünschten Eigenschaften – Flexibilität, Langlebigkeit, Steifigkeit, Robustheit, Stabilität, Klarheit, Optik und Haptik – verfügen.

Und das ist noch lange nicht alles. Dank technischer Innovationen erfüllen Kunststoffe zahlreiche weitere Anforderungen und bieten u. a. Biokompatibilität sowie Temperatur- und Wasserbeständigkeit.

Funktionsweise der Werkstoffe verstehen

Aber nicht jeder Werkstoff ist für jeden Zweck geeignet. Da sich der 3D-Druck rasant entwickelt und immer mehr Präzisionslösungen auf den Markt kommen, ist es wichtiger denn je, die Funktionsweise der Werkstoffe und ihrer jeweiligen Drucktechnologien zu verstehen.

Dieser Leitfaden bietet eine allgemeine Einführung in die Kunststoffe für den 3D-Druck sowie ihre besonderen Eigenschaften und Anwendungen. Transparente Kunststoffe, Polyamide, polypropylenähnliche Werkstoffe, hochtemperaturbeständige und Biokompatible Werkstoffe, Verbundstoffe und viele mehr.

Verwenden Sie den Leitfaden als Ratgeber bei der Auswahl des richtigen Werkstoffes. Ganz gleich, ob Konzeptionsmodelle, Funktionstests, schneller Werkzeugbau oder Direktfertigung von 3D-Teilen – hier finden Sie das ideale Material für Ihr Projekt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_keg" existiert leider nicht.