Leantechnik Zahnstangengetriebe Produktportfolio

Leantechnik bietet ein umfangreiches Produktportfolio an Zahnstangengetrieben an. - Bild: Leantechnik

| von Leantechnik AG

Zahnstangengetriebe von Leantechnik kommen überall dort zum Einsatz, wo Lasten präzise und synchron positioniert werden müssen. Es gibt zwei unterschiedliche Getriebe-Serien: lifgo und lean SL. Während die lifgo-Getriebe für Anwendungen mit hoher Querkraftaufnahme und Positioniergenauigkeit entwickelt wurden, eignet sich die lean SL-Serie besonders für einfache synchrone Hubaufgaben ohne Querkraftaufnahme. Beide Getriebe-Typen werden nach dem Baukasten-System gefertigt und sind deshalb beliebig untereinander kombinierbar.


lifgo-Getriebe verfügen über eine vierfache Rollenführung. Sie erreichen dadurch eine sehr hohe Positioniergenauigkeit und Stabilität. Diese Getriebe können Hubkräfte von 2.000 bis 25.000 N aufnehmen und lassen sich daher in einer Vielzahl an Anwendungen einsetzen. Neben der Standardausführung gibt es weitere lifgo-Varianten zum Beispiel für Positioniersysteme mit langen Verfahrwegen oder mit Greif- und Zentrierbewegungen.

Für einfache synchrone Positionieraufgaben ohne Querkraftaufnahme sind dagegen die leanSL-Zahnstangengetriebe ideal, die Hubkräfte von 300 bis 8.000 N aufnehmen können. Darüber hinaus hat Leantechnik Varianten für Anwendungen mit geringem Bauraum, mit Greif- und Zentrierbewegungen oder mit besonders schweren Lasten bis 25.000 N im Programm.

Anwendern, die ihr individuelles Positioniersystem nicht selbst bauen können oder wollen, stehen in der Produktlinie leantranspo maßgefertigte Komplettsysteme zur Verfügung. Leantechnik konstruiert diese Positionieranlagen exakt nach Kundenwunsch und stattet sie mit allen erforderlichen Komponenten aus. Der Kunde kann die Positioniereinheiten innerhalb kürzester Zeit in seine Anlage integrieren und muss sich um nichts weiter kümmern.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_keg" existiert leider nicht.