SH und SH Blackline, Bild: Soredi

SH und SH Blackline, Bild: Soredi

Staplerterminal: entspiegelte Multitouch-Panels mit Panzerglas

Mit den Serien von Industriecomputern und Staplerterminals SH und SH Blackline ermöglicht Soredi durch neue Prozessormodule den Einsatz von Windows-Betriebssystemen in Funknetzwerken. In den Bildschirmgrößen 10, 12 oder 15 Zoll erfüllen die Serien die Vorgaben in der Intralogistik wie Kommissionierung, Versand- oder Produktionslogistik. Die Geräte verfügen über Multitouch-Panels, die mit einem Panzerglas verschmolzen werden. Ein Entspiegelungsverfahren verhindert störende Reflexionen. Der Prozessor der 5. Generation Intel Core i3-5010U bietet 3MB Cache und bis zu 2.10 GHz Taktfrequenz; der Intel Core i5-5350U ist bei ebenfalls 3MB Cache mit 2.90 GHz getaktet. Sämtliche Grafikfunktionen werden unterstützt, so dass der Einsatz optischer Ortungssysteme oder robuster Videokameras möglicht ist.

Touch-Display: Chip-on-Flex-Sensor für PCAP-Anwendungen

Easytouch, Bild: Data Modul
Easytouch, Bild: Data Modul

Data Modul hat im Bereich Optical Bonding Easytouch für kundenspezifisches Coverglas, gebondetes, projiziert kapazitiven Touchsensor und angepassten Touch-Controller für Panels bis 32“ sowie Easytouch Display für standardisierte und individuelle Touch-Lösungen mit assembliertem Industrie TFT-Display entwickelt. Die Lösungen bestehen aus einem Chip-on-Flex OGS (One-Glass-Solution) Touchsensor mit 0,7mm Glassubstrat und einem industriellen TFT-Display (3,5“, 4.3“, 5.0“, 7.0“ Diagonale). Der Focaltech Touch-Controller (7-series) mit I²C Interface eignet sich für alle PCAP-Standardanwendungen und bietet Wasser- und Handschuhbedienbarkeit, Multi-Touch bis zu zehn Fingern, USB-Interface, Driverless Firmware – Plug&Play Windows und Linux ready, sowie ein Supporttool für individuelle Einstellungen.

SPS-Bedienpanel: dezentrale Steuerung per Standardbrowser

SPS-Bedienpanels der XS-Serie, Bild: Tci
SPS-Bedienpanels der XS-Serie, Bild: Tci

Tci hat neue SPS-Bedienpanels der XS-Serie G07T-XS und G10T-XS entwickelt. Die rückseitigen Gewindebohrungen ermöglich die Montage am Tragarm oder auf einer Schalttafel. Mit vier Baureihen und fünf verschiedenen Displaygrößen von 4,3 bis 15 Zoll werden alle gängigen Bedienaufgaben im SPS-Umfeld abgedeckt. Neben der Codesys-Webvisu unterstützen die Panels gängige Steuerungen verschiedener Hersteller. Die Anbindung erfolgt über Ethernet. Als universelle Schnittstelle ist ein OPC-Client integriert. Anpassungen an der Bedienoberfläche erfolgen zentral am Server, ohne dass jedes Panel einzeln aktualisiert werden muss. Für dezentrales Bedienen und Beobachten kann der Anwender per Standardbrowser auf die zentrale Visualisierung zugreifen, auch per Tablet und Smartphone. bj