Kuka-Leichtbauroboter gewinnt Award - Bild: VDE/ISR 2018

Der IERA-Award wird seit 2005 von der IEEE Robotics and Automation Sociecty (IEEE/RAS) und der International Federation of Robotics (IFR) gemeinschaftlich vergeben. Er gilt als eine der wichtigsten internationalen Auszeichnungen in der Robotik und Automation. Michael Otto (links), Vice President Kuka Medical Robotics, freut sich über die Auszeichnung, zu der auch Junji Tsuda gratuliert, Präsident der International Federation of Robotics. Bild: VDE/ISR 2018

Das Finale des diesjährigen IERA-Awards (Innovation and Entrepreneurship Award) fand im Rahmen des 50. International Symposium on Robotics statt. Der LBR Med überzeugte die Jury mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, den für die Integration in Medizinprodukte erforderlichen sicheren Technologien und der großen gesellschaftlichen Bedeutung von Medizin, Rehabilitation und Pflege in einer immer älter werdenden Gesellschaft.

„Mit unserer Technologie und unserem Know-how streben wir stets danach, die hohen Anforderungen und Bedürfnisse der Medizinbranche zu erfüllen“, sagt Michael Otto, Vice President Kuka Medical Robotics. „Unser Medical Robotics Team arbeitet sehr eng mit unseren Partnern in der Medizintechnik zusammen. Wir betreuen unsere Kunden von der Idee bis zur Produktentwicklung und darüber hinaus im gesamten Produktlebenszyklus mit weltweitem Service und Support. Die hieraus resultierenden Wettbewerbsvorteile finden sich natürlich auch im LBR Med wieder.“

Robotik

Teaserbild Robotik

Der brandneue Kanal rund um die Robotik für den professionellen Einsatz - für die Industrie und das Handwerk. Hier findet Ihr Tipps und Tricks, News, Hintergründe, Praxistests, Interviews und Erklärvideos rund um das Thema Robotik.

Zum Kanal

Kollaborative und zertifizierte Robotik für die Medizinbranche

Kollaborative Leichtbauroboter werden in Zukunft immer mehr Assistenzaufgaben im Gesundheitswesen übernehmen. Durch ihre Sensitivität und Sicherheitstechnologien sind sie in der Lage, den Fachärzten sicher zu assistieren. Der Kuka Leichtbauroboter LBR Med ermöglicht bereits heute eine solche Mensch-Roboter-Kollaboration. Gleichzeitig ist er die erste robotische Komponente, die zur Integration in ein Medizinprodukt nach dem CBScheme-Verfahren zertifiziert wurde und genießt somit ein Alleinstellungsmerkmal in der Medizinrobotik. Dadurch wird den Herstellern von Medizinprodukten der Markteintritt erleichtert.

Als Basis dient der sensitive, siebenachsige Leichtbauroboter LBR iiwa, der in Hard- und Software an die Anforderungen der Medizintechnik angepasst wurde. Seine feinfühlige Sensorik, die umfassenden Sicherheitstechnologien, die hygieneoptimierte Oberfläche und die auf direkte Kollaboration mit dem Menschen ausgelegte Steuerung machen ihn zum perfekten Assistenten im medizinischen Umfeld.

Dabei sind seine Einsatzmöglichkeiten in keiner Weise eingeschränkt. Er ist eine robotische Komponente für eine Vielzahl von möglichen Medizinprodukten – je nachdem, welchen Einsatzzweck die Medizinproduktehersteller für den Roboter vorsehen. Der LBR Med erleichtert ihnen die Integration eines Roboters in ihre Medizinprodukte sowie deren Zulassung. tbö