KR CYBERTECH nano Serie, Bild: Kuka

Die KR Cybertech nano Serie neuester Generation umfasst neben den Hohlwellenmodellen der KR Cybertech nano ARC Familie (ARC-Fokus) auch Zentralhandausführungen in der KR Cybertech nano Familie (Handling-Fokus, auch für Bahnanwendungen geeignet), die bei der Montage noch einen Schritt weitergehen: Neben Boden und Decke können die Zentralhand-Roboter auch an der Wand und in jedem Winkel montiert werden. - Bild: Kuka

Die zukunftsweisende und weiterentwickelte Kuka Hollow Wrist-Hand – eine 50-Millimeter-Hohlwellenhand – reduziert die Grundachsbewegung und sorgt für kurze Taktzeiten bei höchster Bewegungspräzision. So bieten die neuen Roboter im Team des Automatisierungsspezialisten aus Augsburg auch bei hohen Geschwindigkeiten eine Wiederholgenauigkeit von 0,04 Millimetern, was die KR Cybertech nano ARC Roboter zu ausgewiesenen Experten für Anwendungen macht, bei denen höchste Präzision gefragt sind – beispielsweise Schutzgasschweißen und das Auftragen von Klebern oder Dichtmitteln.

Gleichzeitig zeichnet sich die Serie durch eine lange Lebensdauer und den geringsten Wartungsaufwand in der niedrigen Traglastklasse aus. Für Anwender sinken die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, kurz: TCO) auf ein Minimum. Dazu gehören auch niedrige Betriebskosten dank höchster Verfügbarkeit und verringertem Energieverbrauch im Vergleich zum Vorgänger.

Neben der Antriebs- und Steuerungstechnik wurden auch Service- und Wartungsaufwand optimiert. So sind einzelne Achsen beispielsweise komplett wartungsfrei, Ersatzteile stehen bis zu 25 Jahre lang zur Verfügung.

Das Anwendungsspektrum der Roboter ist breit: Durch den geringen Platzbedarf und die vielfältigen Montagemöglichkeiten eignen sie sich auch für kompakte Zellen, bei komplexen Aufgaben und in anspruchsvollen Prozessketten.

Für zusätzliche Flexibilität sorgt das innovative Energiezuführungskonzept „K-PIPE-ES“, das Kunden von Kuka bereits aus höheren Traglastklassen kennen. Durch die getrennte Zuführung der System- und Anwendungsverkabelung ist die Integration in die Produktionsumgebung noch einfacher und die Bestückung der Energiezuführung flexibler. Zusätzliche Achsen und die neue Positioniergeneration lassen sich einfacher zur Konfiguration hinzufügen.

Durch die digitalen KUKA.Motion Modes lässt sich die Performance der Roboter über die Steuerung an verschiedene Aufgaben anpassen, mit dem „Dynamic Mode“ etwa für noch größere Dynamik mit reduzierten Takt- und Zykluszeiten. Der „Path Mode“ ist bei den Hohlwellenrobotern sogar serienmäßig, zusammen mit einer sogenannten absolutgenauen Vermessung für appliaktionsoptimales Bahnfahren. Beide Optionen sind auch für die Zentralhandroboter erhältlich.

Robotik - Bleiben Sie informiert!

Kollege Roboter Newsletteranmeldung
Kollege Roboter Newsletteranmeldung

Sie interessieren sich für Robotik? Unser Partnerportal Kollegeroboter.de begleitet erste Berührungspunkte mit dem Thema Robotik. Hier finden Sie Hilfestellungen, Orientierungswissen sowie wertvolle Praxisstories für erfolgreiche erste Schritte mit einem Roboter in Ihrem Unternehmen.

Jeden Dienstag bekommen Sie von uns einen Newsletter rund ums Thema Robotik! Jetzt hier für den kostenlosen Newsletter anmelden und von Wettbewerbsvorteilen profitieren!

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?