Steuereinheit, Bild: Eldon

Steuereinheiten werden heute direkt in die Produktionsstraße integriert. Bild: Eldon

Der Schaltschrank steht heute nicht mehr am Ende der Werkhalle, sondern rückt näher an die Maschine. Das ist ein Trend, der die Nahrungs- und Genussmittelindustrie ebenso betrifft wie die Automobilzulieferer oder die Pharmazie. Der Schaltschrank- und Gehäusebauer Eldon setzt den Fokus in der Produktentwicklung neu. Die starke Nachfrage nach smarten Schaltschrank-Lösungen für den Einsatz von Aktoren und Sensoren und der einfachen Eingliederung intelligenter Feldkomponenten in die Produktionsprozesse führt zu einer neuen Innovationskultur bei etablierten Schaltschrank-Systemanbietern. Kleinere Einheiten für die Steuerungselektronik müssen innerhalb kurzer Zeit kundenspezifisch angepasst werden und einen möglichst hohen IP-Schutzgrad besitzen. Das verändert die Anforderungen an das zukünftige Design von Schaltschrank-Gehäuselösungen. Denn wird das Konzept der smarten Fabrik konsequent umgesetzt, heißt das, dass intelligente Feldkomponenten direkt an der Maschine angebracht werden und die aufwendigen Verkabelungen innerhalb der Steuerkonsolen damit obsolet werden.

Kostengünstige Alternative aus Polyester

Gehäuse, Bild: Eldon
Nicht mehr als nötig – das Gehäuse sitzt genau dort, wo es hingehört. Bild: Eldon

Für die großen und kostengünstigen Standard-Schaltschränke wird von der Eldon-Gruppe in den nächsten Jahren zwar ein stabiler Absatzmarkt erwartet, der aus kürzeren Anlagenlebenszyklen resultiert. Die Industriezweige, in denen ein hoher Automatisierungsgrad konsequent umgesetzt wird, verlangen jedoch kleinere und konsequent durchdachte Gehäuse mit einem hohem IP-Schutzgrad. Klassisch für den Einsatz in technisch herausfordernden Arbeitsumgebungen sind Edelstahl-V4A-Lösungen mit speziellen Wandstärken und ausgefeiltem Klimamanagement. Diese Modellserien haben ihren Preis.

Dass es auch kostengünstige und patente Alternativen gibt, zeigt Eldon mit der neuen UDP-Wandschrankserie aus glasfaserverstärktem Polyester und Schutzgrad IP65. Insbesondere in anspruchsvollen Umgebungen kommen die Produkteigenschaften zum Tragen. Bei öffentlichen Versorgungsunternehmen sind sie im Außeneinsatz starken Temperaturunterschieden ausgesetzt. In der Photovoltaik werden kleine UDP-Gehäuse unter den Solarpanels befestigt und an industriellen Produktionsstandorten werden sie platzsparend direkt an die Maschinen angeflanscht.

Die UDP-Wandschränke verfügen über eine doppelte Isolierung, die in der Anwendung maximale Sicherheit bietet. Je nach Einsatzzweck können die kleinen Module einzeln bestückt werden. Ebenso können verschiedene Anreihgehäuse über ein smartes Verbindungssystem von einem einzigen Monteur schnell und einfach kombiniert werden, um größere Konfigurationen zu verwirklichen.

Kaum Plus

Schaltanlagen, Relais & Co verkaufen sich 2017 gut in Deutschland, den USA und Indien.
China setzt positive Impulse. Negativ wirken sich der Brexit, die Spannungen mit der Türkei und die schwache Konjunktur in Südamerika aus.

Dezentralisierung ist wichtiges Thema

Olaf Gerberding, Vertriebsleiter Deutschland der Eldon-Gruppe, erläutert: „In unserer globalisierten Welt wird Platz immer kostbarer und die damit verbundene Dezentralisierung ist für uns seit Jahren ein wichtiges Thema. Mit dem schnellen Umsetzen individualisierter Schaltschrankmodelle bieten wir unseren Kunden neben der erforderlichen Schutzklasse, dem geeigneten Material, den passenden Maßen und Aussparungen auch ein optimales Kabel- und Klimamanagement. Erst kürzlich haben wir einen Inhouse-Workshop zum Themenkomplex „Dezentrale Netzstrukturen“ durchgeführt und lassen einige der dort entwickelte Ideen aktuell von unserem F&E-Team validieren.“ Dieses Engagement rechnet sich: 2016 betrugen die Investitionen deutscher Unternehmen im Maschinenbau laut Statista 7,8 Milliarden Euro, die Auftragsbücher sind gut gefüllt.  ssc