• "Ich habe mehr Verantwortung übernommen/mein Aufgabengebiet hat sich vergrößert." 
Wenn Sie im letzten Jahr ein neues Projekt oder eine neue Aufgabe übernommen haben, die inhaltlich oder von der Personalverantwortung her über Ihre reguläre Arbeit hinausreicht und Sie diese erfolgreich abgeschlossen haben, haben Sie eine sehr gute Argumentationsgrundlage für eine Gehaltssteigerung. Wichtig: Bitte nicht mit Aufgaben argumentieren, die sowieso in Ihren Arbeitsbereich fallen. Dafür werden Sie bereits mit Ihrem bisher vereinbarten Gehalt bezahlt. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

    "Ich habe mehr Verantwortung übernommen/mein Aufgabengebiet hat sich vergrößert." Wenn Sie im letzten Jahr ein neues Projekt oder eine neue Aufgabe übernommen haben, die inhaltlich oder von der Personalverantwortung her über Ihre reguläre Arbeit hinausreicht und Sie diese erfolgreich abgeschlossen haben, haben Sie eine sehr gute Argumentationsgrundlage für eine Gehaltssteigerung. Wichtig: Bitte nicht mit Aufgaben argumentieren, die sowieso in Ihren Arbeitsbereich fallen. Dafür werden Sie bereits mit Ihrem bisher vereinbarten Gehalt bezahlt. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

  • "Ich habe eine Weiterbildung absolviert und konnte dieses Wissen gewinnbringend für das Unternehmen einsetzen." 
Wenn Sie sich weitergebildet haben, ist das der erste Schritt zu einer Gehaltserhöhung. Der zweite Schritt ist, dass Sie dieses Wissen auch zum Wohle Ihrer Firma einsetzen konnten. Denn die reine Weiterbildung an sich ist noch kein Grund für mehr Geld. Zeigen Sie Ihrem Chef, wo und wie Ihre Firma von Ihrer Weiterbildung profitiert hat. Ansonsten gilt: Sorgen Sie dafür, dass Sie in nächster Zeit neue Aufgaben oder mehr Verantwortung übernehmen werden und führen Sie im Anschluss das Gehaltsverhandlungsgespräch. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

    "Ich habe eine Weiterbildung absolviert und konnte dieses Wissen gewinnbringend für das Unternehmen einsetzen." Wenn Sie sich weitergebildet haben, ist das der erste Schritt zu einer Gehaltserhöhung. Der zweite Schritt ist, dass Sie dieses Wissen auch zum Wohle Ihrer Firma einsetzen konnten. Denn die reine Weiterbildung an sich ist noch kein Grund für mehr Geld. Zeigen Sie Ihrem Chef, wo und wie Ihre Firma von Ihrer Weiterbildung profitiert hat. Ansonsten gilt: Sorgen Sie dafür, dass Sie in nächster Zeit neue Aufgaben oder mehr Verantwortung übernehmen werden und führen Sie im Anschluss das Gehaltsverhandlungsgespräch. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

  • "Meine Leistung hat das Unternehmen im letzten Jahr voran gebracht." 
Auch wenn Sie nicht genau beziffern können, wie viel Gewinn Sie Ihrem Unternehmen im letzten Jahr eingebracht haben: Argumentieren Sie mit Ihrer herausstechenden Leistung. Zeigen Sie, an welchen Stellen Sie sich in besonderem Maße eingesetzt haben und inwiefern das Unternehmen davon profitiert hat. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

    "Meine Leistung hat das Unternehmen im letzten Jahr voran gebracht." Auch wenn Sie nicht genau beziffern können, wie viel Gewinn Sie Ihrem Unternehmen im letzten Jahr eingebracht haben: Argumentieren Sie mit Ihrer herausstechenden Leistung. Zeigen Sie, an welchen Stellen Sie sich in besonderem Maße eingesetzt haben und inwiefern das Unternehmen davon profitiert hat. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

  • "Das Unternehmen hat durch meine Leistung im letzten Jahr die folgende Summe an Gewinn verzeichnet." 
Wenn Sie eine Idee für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung hatten und diese dem Unternehmen viel Geld eingebracht hat, oder wenn Sie Kunden in besonderem Maße überzeugen konnten oder eine Aufgabe besonders gut durchgeführt haben und diesen Gewinn für Ihre Firma beziffern können, haben Sie eine hervorragende Basis für eine Gehaltsverhandlung.

    "Das Unternehmen hat durch meine Leistung im letzten Jahr die folgende Summe an Gewinn verzeichnet." Wenn Sie eine Idee für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung hatten und diese dem Unternehmen viel Geld eingebracht hat, oder wenn Sie Kunden in besonderem Maße überzeugen konnten oder eine Aufgabe besonders gut durchgeführt haben und diesen Gewinn für Ihre Firma beziffern können, haben Sie eine hervorragende Basis für eine Gehaltsverhandlung.

  • "Im Jahresgespräch gab es ein gutes Feedback."
Hat Ihr Chef im letzten Jahresgespräch Ihre Leistung besonders gewürdigt, haben Sie damit einen guten Anknüpfungspunkt für eine Gehaltsverhandlung. Schreiben Sie sich dieses Lob auf und ergänzen Sie es mit weiteren Bereichen, wo Sie Ihrer Meinung nach Besonderes geleistet haben. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com

    "Im Jahresgespräch gab es ein gutes Feedback." Hat Ihr Chef im letzten Jahresgespräch Ihre Leistung besonders gewürdigt, haben Sie damit einen guten Anknüpfungspunkt für eine Gehaltsverhandlung. Schreiben Sie sich dieses Lob auf und ergänzen Sie es mit weiteren Bereichen, wo Sie Ihrer Meinung nach Besonderes geleistet haben. - Bild: ©studiostoks / Fotolia.com