Mechatronisches Industriegetriebe, Bild: SEW-Eurodrive

SEW-Eurodrive hat auf der Hannover Messe 2015 das weltweit erste mechatronische Industriegetriebe vorgestellt. Bild: SEW-Eurodrive

Mit dem mechatronischen Industriegetriebe hat der Kunde die Möglichkeit den Zustand seines Antriebs und gleichzeitig den Zustand seines Prozesses zu überwachen, auszuwerten und direkt zu beeinflussen. Neuentwicklungen werden unter völlig neuen Gesichtspunkten realisierbar, da durch die eingesetzte Motoren- und Umrichtertechnologie die Anpassung an unterschiedliche Aufgaben oder Lastbedingungen viel einfacher zu realisieren ist. Der Aspekt hoher Losbrech- und Beschleunigungsmomente nach längeren Stillstandszeiten einer Anlage kann ebenso, wie sanfte Anlaufkurven, mit dieser Technik ohne Einschränkungen gemeistert werden.

Hoher Systemwirkungsgrad

Schon in der Entwurfsphase wurde auf einen ganzheitlichen Entwicklungsansatz geachtet. Das mechatronische Industriegetriebe bietet einen hohen Systemwirkungsgrad, der dazu beiträgt Energiekosten zu senken. Die Integration und Abstimmung aller Antriebskomponenten führt zu einer langen Lebensdauer und hoher Anlagenverfügbarkeit. Durch die integrierte Motorentechnologie erhöht sich die Leistungsdichte der Antriebslösung, was geringe Abmessungen und ein reduziertes Systemgewicht zur Folge hat.

Aber vor allem ermöglicht das mechatronische Antriebssystem die Optimierung der Produktionsprozesse. Beispielsweise konnte bereits in der Praxis nachgewiesen werden, dass die beladungsabhängige Bandgeschwindigkeitsregelung zu einer Einsparung an elektrischer Energie von 16 bis 20 Prozent führt. Die Möglichkeiten zur Prozessoptimierung dienen aber nicht nur der Steigerung der Produktivität sondern auch um Projektierungsunschärfen auszugleichen oder auf eine spätere Änderung der Anforderungen zu reagieren.

Von Umrichtertechnik profitieren

Durch das mechatronische Antriebssystem wird es für den Anwender einfach von den vielfältigen Vorteilen der Umrichtertechnik zu profitieren. Der konsequente Einsatz von umrichtergesteuerten Antrieben eröffnet Bandantreibern neue Möglichkeiten, die durch die einfach zu bedienende Software bereitgestellt werden. In Zukunft lässt sich dann die Funktionalität durch neue Softwaremodule einfach erweitern und verbessern – vergleichbar mit Apps auf einem Smartphone.

Das mechatronische Industriegetriebe im Härtetest (Quelle: SEW-Eurodrive TV)