Landmaschinen der jüngsten Generation verfügen über eine Vielzahl komplexer Steuerungsfunktionen, die höchste Anforderungen an die Übersichtlichkeit der Bedienung stellen. Deshalb hat Rafi ein Gesamtkonzept zur Funktionssteuerung bei landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen entwickelt und erstmals auf der vergangenen Agritechnica präsentiert. Als zentrale Komponenten vernetzt das Konzept ein 3D-Scape-Modul, beleuchtbare Linearjoysticks und einen Heavy-Duty-Joystick der Baureihe Joyscape, einen robusten mit Handschuhen bedienbarer Touchscreen aus der Glasscape-Serie von Rafi sowie ein in die Mittelkonsole des Lenkrads integriertes 7-Zoll-Touchdisplay.

3D-Scape in den Armrest integriert. - Bild: Rafi
3D-Scape in den Armrest integriert. - Bild: Rafi

Das 3D-Scape-Modul ist in das vordere Ende des Armrests integriert, auf dem die Hand des Fahrzeugführers liegt. Zur optischen Benutzerführung und Visualisierung der gewählten Fahrzeugfunktionen dient der 19-Zoll-Glasscape-Touchscreen, der ebenfalls am Armrest montiert ist und somit gut ablesbar ist. Der Touchscreen steht auch als alternative Bedienung zum 3D-Scape-Eingabemodul zur Verfügung. Für die präzise Steuerung hydraulisch betriebener Fahrzeugfunktionen hat Rafi den Heavy-Duty-Joystick mit dem 3D-Scape-Modul in einem durchgehenden Gehäuse integriert.

Mit drei externen Schnellzugrifftasten für die Betriebsmodi Straße, Feld und Media gestattet das 3D-Scape-Modul die direkte Aktivierung des gewünschten und vom Glasscape-Display visualisierten Funktionsbereichs. Je nach gewähltem Modus lassen sich mit dem kapazitiven Bedienmodul verkehrsrelevante Fahrzeugfunktionen oder fahrzeugspezifische Nutzfunktionen steuern. Im Media-Modus steht der 19-Zoll-Touchscreen zur Nutzung von Mediaanwendungen bereit. In diesem Modus können zum Beispiel auch die Bilder der integrierten Rückfahrkamera angezeigt werden. Das zweite, in der Mitte des Lenkrads integrierte Touchdisplay ermöglicht die Darstellung der jeweils benötigten Bedien- und Anzeigefelder, die der Fahrer zuvor über den Glasscape-Touchscreen selektieren und damit in seinen unmittelbaren Sichtbereich bringen kann. Neben Übersichtlichkeit bietet die Lösung auch wirtschaftliche Vorteile, da sie für Fahrzeughersteller die Integration diverser elektromechanischer Rundelemente erspart.

Für unterschiedlichste Einsatzbereiche

Eric Bulach, Rafi. - Bild: Rafi
„3D-Scape bietet sich für alle Anwendungen an, bei denen sich Bediener visuell auf ihre Aufgabe konzentrieren müssen.“ Eric Bulach, Rafi. - Bild: Rafi

Die Einsatzmöglichkeiten der intuitiven 3D-Scape-Bediengeräte sind bei Weitem nicht nur auf Nutzfahrzeuge beschränkt: Die 3D-Scape-Technologie, die von Rafi schon für mittlere Stückzahlen als kundenspezifische Systemlösung angeboten wird, eröffnet zum Beispiel durch die Kombination der geschlossenen Sensorik mit Joysticks oder Tasten sowie die Integration beleuchteter Statusanzeigen vielfältige Möglichkeiten zur anwendungsbezogenen Gerätekonfektionierung. Auch die Joysticks können von Rafi nach Kundenvorgaben variabel mit Zusatzfunktionen ergänzt werden. „Aktuell arbeiten wir bei 3D-Scape an der Auswahl und Qualifizierung geeigneter Fertigungsprozesse und Materialpaarungen, um die Einmalkosten für kundenspezifische Designs zu optimieren“, erläutert Eric Bulach, Teamleiter Produktmanagement und Vorentwicklung bei Rafi: „Auf diese Weise können wir Anwendern aus unterschiedlichen Branchen maßgeschneiderte Lösungen für die jeweiligen Anforderungen liefern. Durch das intuitive Bedienkonzept, die hohe Zuverlässigkeit und die robuste Ausführung bietet sich 3D-Scape grundsätzlich für alle Anwendungen an, bei denen sich Bediener visuell auf ihre Aufgabe konzentrieren müssen – gleich, ob im rauen Industrieeinsatz, in der maschinellen Fertigung oder im Labor. Beispielsweise eignet sich das ergonomische Eingabemodul aufgrund seiner glatten, geschlossenen Oberfläche, die sich sehr einfach und gründlich reinigen lässt, hervorragend zur Bedienung von Medizingeräten.“

Technik im Detail

3D-Scape auf einen Blick:

  • Volle Konzentration auf das Fahrzeug dank intuitiver Benutzerführung für die Bedienung der 3D-Touchoberfläche
  • freie Wahl des Bedienelements: kapazitives 3D-Modul oder kapazitiver Touchscreen
  • Nachtdesign aller Elemente sorgt für sichere Dateneingabe im Dunkeln
  • Freischaltung von anwenderspezifischen Rechten des Fahrzeugs und einfache Personalisierung
  • Reduzierung von verschleißanfälligen und stark verschmutzenden Schaltern und Tastern
  • einfache Reinigung, keine Schmutzränder, geschlossene Oberfläche, Langlebigkeit
  • reduziertes, platzsparendes und hochwertiges Design

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?