Übermäßige Erschütterung und Lärm stellen weiterhin zwei der größten Herausforderungen in der Schiffbauindustrie dar. Sie reduzieren nicht nur die Lebensdauer der Anlage, sondern stellen auch eine wesentliche Einschränkung für den Komfort von Passagieren und Besatzung dar.

Lärmdämpfungseigenschaften
Erschütterung und Lärm sind in der Schiffbauindustrie an der Tagesordnung. Ein Vorteil des Nutrohrsystems ist, dass die Vibrations- und Lärmdämpfungseigenschaften im System integriert sind.

Die Lärmdämpfungseigenschaften sind bei Nutrohrsystemen quasi integriert. Die besondere Kupplungskonstruktion gestattet das Anliegen der Dichtung am Rohr, während das biegsame Gussgehäuse sowohl Platz für die Biegung des Elastomermaterials bietet und zugleich eine übermäßige Biegung eindämmt. Der biegsame Guss inklusive des Elastomer besitzt außerdem Erschütterungsdämpfungseigenschaften, die den Lärm absorbieren.

Die Installation von drei flexiblen Kupplungen in der Nähe einer Pumpe oder sonstigen Erschütterungsquellen bietet eine gute Schwingungsdämpfung. Auf die Lebensdauer des Rohrleitungssystems ausgelegt, bieten flexible Kupplungen eine nachhaltige Lösung, da sie die verschleißanfälligen und wartungsbedürftigen Gummikompensatoren, die im Durchschnitt alle zehn Jahre erneuert werden müssen, ersetzen.

An der Stelle soll noch erwähnt werden: Ein weiterer nützlicher Vorteil für die Schiffbauindustrie liegt bei der Installation von Nut-rohrbauteilen in den beachtlichen Gewichts- und Platzeinsparungen im Vergleich zu Flanschsystemen.

Schiffbau

Zum Kerngeschäft deutscher Werften gehören Kreuzfahrtschiffe, Yachten, Marienschiffe und Forschungsschiffe, während die großen Frachter und Containerschiffe meist in Asien gebaut werden. Dazu kommen Offshore-Windparks und Offshore-Bohrinseln. Vibration, Salzwasser, Temperaturschwankungen – in wenigen Branchen sind die Anforderungen an Komponenten und Systeme so hoch wie hier.

Zum Special