Vertragsunterzeichnung, Bild: Deutsche Messe

Die Geschäftsführung der Deutsche Messe Technology Academy, Olaf Katzer (l.) und Thomas Rilke (m.) bei der Vertragsunterzeichnung mit Shi Weixiong. Bild: Deutsche Messe

Den Grundstein für den chinesischen Ablager haben die Geschäftsführer der Deutsche Messe Technology Academy, Thomas Rilke und Olaf Katzer, am 7. Dezember 2016 in Hannover bei einer Vertragsunterzeichnung mit Repräsentanten der Stadt Foshan gelegt. In der Robotation Academy in Foshan werden künftig jedes Jahr rund 1.000 Industrievertreter in den Disziplinen Robotik und Automation sowie im breiten Themenfeld rund um Industrie 4.0 geschult und weitergebildet.

Das Prinzip, gemeinsam mit Technologie-Partnern Schulungen und Konferenzen anzubieten sowie Einblicke in zukünftige Technologie-Trends zu geben, setzt die Robotation Academy schon seit sieben Jahren auf dem Messegelände in Hannover um. „Es ist großartig, dass wir jetzt ein internationales Netz von Technik-Akademien aufbauen“, sagt Thomas Rilke. „Der Bedarf, Kompetenzzentren für Technologie-Trends einzurichten sowie Beratung und Trainings über das ganze Jahr hinweg anzubieten, existiert weltweit. In Foshan befinden wir uns mit der neuen Robotation Academy mitten in einem der wichtigsten Zentren der chinesischen Industrie.“

Foshan liegt in der chinesischen Provinz Guangdong und zählt rund acht Millionen Einwohner. Die Stadt gilt nicht nur als zentraler Standort für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für Robotik, sondern ist auch Heimat von Midea. Der Konzern hatte jüngst die Mehrheit am Roboterhersteller Kuka erworben. Midea wird einer von aktuell 18 Technologie-Partnern sein, die ihre Mitarbeiter in der Robotation Academy Foshan schulen lassen. Darüber hinaus sind in Foshan mehr als zehn chinesische Roboter-Hersteller ansässig, die Interesse bekundet haben, sich nicht nur an der Robotation Academy in Foshan, sondern auch an der in Hannover engagieren zu wollen. jl

Die Deutsche Messe Technology Academy

Die Akademie ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Messe und Volkswagen sowie gleichzeitig 100-prozentige Tochter der Deutschen Messe. Ihren Sitz hat die seit 2009 bestehende Robotation Academy im Pavillon 36 auf dem Messegelände in Hannover. Mittlerweile erreicht sie jedes Jahr an rund 200 Veranstaltungstagen etwa 3.000 Teilnehmer aus der Industrie. Weitere Akademien der Deutsche Messe Technology Academy, die sich aktuell im Aufbau befinden, befassen sich mit den Themen Smart Cities, Virtual/Augmented Reality sowie Additive Manufacturing. Außerdem beherbergt die Deutsche Messe Technology Academy in der Robotation Academy das bundesdeutsche Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 („Mit uns Digital!“) für Niedersachsen und Bremen.