MDA 2017, Bild: Deutsche Messe

Der Weltmarkt der Antriebs- und Fluidtechnik präsentiert sich alle zwei Jahre in Hannover auf der MDA. Bild: Deutsche Messe

Alle zwei Jahre MDA. Wie toppen Sie 2015 und auf welche Highlights dürfen sich Besucher in diesem Jahr besonders freuen?

Wir haben bereits im vergangenen Jahr mit einigen MDA-Ausstellern im Rahmen der Hannover Messe eine Sonderschau zum Thema Predictive Maintenance ins Leben gerufen. Rund zehn Unternehmen präsentierten dort ihre Kompetenz in Sachen vorausschauende Wartung. Dieses Thema haben wir in diesem Jahr deutlich ausgebaut und präsentieren es in der Halle 19 in direkter Anbindung zum VDMA-Forum. Die Anwender von Maschinen und Fahrzeugen wollen nicht warten, bis eine Komponente ausfällt, sie möchten diese aber auch nicht auf Verdacht auswechseln. Das müssen sie auch nicht, denn führende Unternehmen der Antriebs- und Fluidtechnik haben Systeme entwickelt, mit denen zum Beispiel Wälzlager, Getriebe, Elektromotoren, Hydraulikpumpen sowie Druckflüssigkeiten kontinuierlich überwacht werden. Wie genau das funktioniert und welche neuen Geschäftsmodelle Predictive Maintenance für die Unternehmen bietet, das erfahren die Besucher auf der MDA.

Krister Sandvoss, Global Director, MDA. Bild: Deutsche Messe
„Damit die Digitalisierung der Produktion voranschreitet, muss die Industrie die Nutzenargumentation noch deutlicher führen als bisher.“ Krister Sandvoss, Global Director, MDA. Bild: Deutsche Messe

Wie sieht 2017 die Länderverteilung unter den MDA-Ausstellern aus und wie wird sich das Partnerland Polen in die MDA einbringen?

Polen wird sich dem internationalen Fachpublikum als attraktiver Partner in einer Vielzahl von Branchen präsentieren. Zentrale Anliegen der polnischen Regierung sind neben der Reindustrialisierung Polens vor allem die Förderung innovativer Unternehmen sowie die Erschließung ausländischer Märkte. Rund 150 polnische Unternehmen werden auf der Hannover Messe 2017 erwartet. Die thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Energie und IT, somit nicht im Bereich Antriebs- und Fluidtechnik. Jeder vierte MDA-Aussteller kommt aus Deutschland, ansonsten sind die Länder China, Taiwan, Italien, Indien und die Türkei sehr stark vertreten. Insgesamt kommen die Aussteller aus rund 40 Ländern, das unterstreicht einmal mehr die internationale Bedeutung der MDA.

Nach „Next Steps“, „Join the Network“ und zuletzt 2016 „Discover Solutions“ lockt die Hannover Messe in diesem Jahr mit dem Motto „Creating Value“. Bitte skizzieren Sie nach: Was hat sich in diesen vier Jahren aus Sicht der Deutschen Messe in Sachen Industrie 4.0 getan?

Damit die Digitalisierung der Produktion voranschreitet, muss die Industrie die Nutzenargumentation noch deutlicher führen als bisher. Industrieunternehmen müssen erkennen, welche direkten und langfristigen Vorteile sie aus der Digitalisierung ziehen können. Dabei entsteht die zusätzliche Wertschöpfung nicht nur an der Maschine in der Produktion. Neue Geschäftsmodelle und Effekte für den einzelnen Mitarbeiter werden zum zusätzlichen Treiber für den Unternehmenserfolg. Die Hannover Messe zeigt Wege auf, wie Unternehmen, auch mit begrenzten Ressourcen, die Potenziale der Digitalisierung erkennen und für sich nutzen können. Damit wird sie zum Wegweiser für Besucher aus der produzierenden Industrie, die das Potenzial der Digitalisierung für ihr Unternehmen ausschöpfen und ihre Produktion Schritt für Schritt zur Fabrik 4.0 ausbauen wollen.