AMKASMART: Dezentrale Antriebstechnik von AMK 1

Die AMKASMART Reihe besteht aus Servoreglern im Dauerleistungsbereich von 2 – 5kVA in verschiedenen Ausprägungen, wie z.B. als Servowechselrichter iX, Servowechselrichter i3X mit drei Reglern in einem Gehäuse, Servoumrichter iC, bestehend aus Servoregler mit integriertem Einspeisemodul und das „All-Inclusive-Modell“ iDT, bei dem der Servoregler direkt auf dem Motor verbaut ist. Die hohe Schutzart IP65 ermöglicht die Montage direkt am Maschinengestell. Dank der Vibrations- und Schockbeständigkeit auch auf bewegten Achsen.

Da die Servoregler nun keinen Schaltschrank mehr benötigen, entfällt logischerweise auch dessen Platzbedarf. Das bietet beträchtliches Einsparpotential. Die Motorkabel (Leistungskabel und Geberkabel) werden einfach nur von einem zum anderen Servoregler durchgeschleift. Sie fallen dadurch jeweils sehr kurz aus oder bei der Verwendung des iDTs sogar komplett weg. Bei der Verkabelung der Antriebe setzt AMK auf eine getrennte Führung von Leistung und Kommunikation anstelle eines Hybridkabels. Das reduziert nicht nur die Kosten der Verkabelung, da günstige Standardkabel verwendet werden können, sondern reduziert auch die Störanfälligkeit der Datenleitung.

Die sichere und schnelle Kommunikation über Echtzeit-Ethernet wie EtherCAT oder Sercos III bietet eine sehr gute Basis für den industriellen Einsatz. Fünf Multifunktionale I/Os stehen für den direkten Anschluss von Sensoren und Aktoren an der Maschine zur Verfügung. Mit jedem Gerät kann standardmäßig STO (Safe Torque Off) realisiert werden und optional gibt es sie auch mit funktionaler Sicherheit.

www.amk-antriebe.de