Leroy Somer Milchproduktion

Neue Permanentmagnetmotoren senken den Energiebedarf einer Abfüllanlage.

Das in der Nähe von Ghent angesiedelte Unternehmen Inex spezialisiert sich auf Milchprodukte wie Kakaogetränke, Buttermilch, fermentierte Milch, Joghurt, Sahne und Butter. Kühlung ist ein wesentlicher Bestandteil des Herstellungsprozesses. Als Teil eines Investitionspakets erwarb Inex vier neue industrielle Kühlsysteme auf Basis des Sabroe-SMC-106E-Ammoniak-Kompressors. Das Unternehmen hatte von den Vorteilen von Permanentmagnetmotoren erfahren und wollte zu Testzwecken einen dieser Motoren installieren. Drei der Kompressoren wurden mit den asynchronen Standard-AC-Motoren IE2 (90 kW) von Leroy-Somer ausgestattet und ein Kompressor mit dem synchronen Permanentmagnetmotor IE4 (105 kW) aus Leroy-Somers Dyneo-Reihe.

Die Kühlsysteme kühlen Wasser auf 1 °C herunter, was wiederum Milch auf etwa 4 °C herunterkühlt. Die Installation ist dauerhaft in Betrieb – wenn auch mit variabler Last. Hier kommen die Vorteile von Permanentmagnetmotoren zum tragen, da im Gegensatz zu asynchronen Motoren deren Wirkungsgrad im Teillastbereich nahezu unverändert bleibt. Dies führt zu einem geringeren Energieverbrauch.

Mit einem digitalen Energie-Analyzer führten Antriebs- und Motorexperten eine Reihe von Leistungsmessungen durch und verglichen dabei zwei Kühlsysteme unter gleichen Bedingungen. Ein System war mit dem synchronen Permanentmagnetmotor LSRPM280SC-T (105 kW) mit 1500 U/min Drehzahl und dem Leroy-Somer Powerdrive ausgestattet; ein anderes mit dem asynchronen Standardmotor LSES280MK-T (90 kW) mit 1487 U/min Drehzahl und einem Antrieb eines Wettbewerbers.

Bei verschiedensten Lastprofilen hat der Permanentmagnetmotor zu einer Energieeinsparung beigetragen. Je nach Art der Maßnahmen – Anzahl aktivierter Kolben, Drehzahl, Verdampfungs- und Kondensationstemperatur – lagen die berechneten Energieeinsparungen im Bereich von 18-21%. Dabei wurden sämtliche Verluste des Antriebs und Motors mit berücksichtigt.