Nachbau eines Ventilatorantriebs von Menzel Elektromotoren für ein Wärmekraftwerk.

Nachbau eines Ventilatorantriebs von Menzel Elektromotoren für ein Wärmekraftwerk, Bild: Menzel Elektromotoren

Bei dem 8-poligen Käfigläufermotor in Bauform D5 mit Grundrahmen und Stehlagern, handelte es sich um ein extrem großes Exemplar mit 3500 kW Leistung, 6000 V und über 25 Tonnen Gewicht, das zudem Umgebungstemperaturen von bis zu 60 °C ausgesetzt ist. Das mittelständische Unternehmen aus Berlin erhielt den Auftrag, da es trotz der enormen Größe sämtliche vom Kunden Enel Produzione SPA gewünschte technische Anpassungen – insbesondere einen identischen Wirkungsgrad – umsetzen konnte. Der Originalantrieb der Firma Asgen Italy aus dem Jahr 1973, verfügte außerdem über Sonderausstattungen in Form von außenliegenden Gleitlagern, speziellen Gehäusemaßen und Fußrahmen sowie über ein großes Trägheitsmoment von J=11250 kg/m².  Unter Berücksichtigung aller dieser Faktoren, stattete Menzel die Ersatzmaschine mit identischen Anbau- und Wellenmaßen und der gleichen Achshöhe aus. Die Gleitlager und Klemmenkästen sowie die Öl- und Wasseranschlüsse wurden ebenfalls in Übereinstimmung mit dem Originalmotor positioniert. kk