industrieblick, Fotolia

Energie sparen ist einer der Megatrends in der Logisitk. Das Unternehmen Compact Power Motion bietet hierfür das neue Antriebssystem CPM90 an. Bild: © industrieblick, Fotolia

CPM90: Der Name ist Programm. CPM steht für Compact Power Motion. Die Zahl 90 gibt den Rotordurchmesser des Motors im Millimetern an. Das heißt: In einem Gehäuse von der Größe einer Cola-Dose schlummern je nach Auslegung bis zu 15 Nm oder sechs Kilowatt Spitzenleistung. Dabei handelt es sich nicht nur um einen Elektromotor, sondern durch den integrierten Controller um ein komplettes, kompaktes Antriebssystem. Motor und Steuerung bilden eine aufeinander abgestimmte Einheit. Der Entwickler muss nur die mechanische, elektrische und Signal-Schnittstelle definieren. Auswahl, Beschaffung, Integration, Verkabelung und Programmierung des Controllers entfallen.

Antriebseffizienz und Leistung
Antriebseffizienz und Leistung als Funktion von Drehmoment und Drehzahl. Bild: Sonceboz

Dieses Konzept reduziert die Systemkomplexität und die Montagezeit bei der Antriebsinstallation. Nach Anzug der Motorbefestigungsschrauben konnektiert man den Signalstecker, legt Spannung an und das System ist sofort betriebsbereit. Aufgrund der kompakten Konstruktion lassen sich Vorgaben von unter 140 Millimeter Bauhöhe realisieren. Der leichte Antrieb bietet eine gute Voraussetzung zur Steigerung der Nutzlasteffizienz zum Beispiel von Paletten-Shuttle-Fahrzeugen.

Geringer Verbrauch

Der CPM90-Antrieb besteht aus einer wartungsfreien bürstenlosen permanenterregten Synchronmaschine und einer integrierten hochstromfähigen Elektronik. Eines der Entwicklungsziele war ein hoher Wirkungsgrad bei gleichzeitig breitbandigem Betriebsbereich. So liegt der geringe Verbrauch elektrischer Energie gerade im dynamischen instationären Realbetrieb im Bereich des optimalen Wirkungsrads. Der Effizienz-Bestpunkt für Motor und Controller in erwärmtem Zustand liegt bei 90 Prozent.

Baureihe CPM90
Die bürstenlose Baureihe CPM90 erreicht als Außenläufer konzeptbedingt ein hohes Drehmoment bei vorgegebenem Bauraum. Das volle Motormoment steht bei niedrigsten Umdrehungszahlen zur Verfügung. Bild: Sonceboz

Die Motorelektronik des CPM90 erlaubt eine Verzögerung inklusive Rekuperation. Damit ist eine Rückspeisung der bei Verzögerung frei werdenden Energie möglich. So kann die Autonomie des Fahrzeugs gesteigert oder der Energiespeicher verkleinert werden. Zudem lassen sich Fahrzeugsystemkosten reduzieren und die Nutzlast steigern.

Da die Motorelektronik kompatibel zu allen Energiespeichern ist, kann der Fahrzeughersteller beim CPM90 verschiedene Energieversorgungen wählen. Mit dem kraftvollen Außenläufermotor können die Fahrzeuge mühelos Geschwindigkeiten über drei Meter pro Sekunde erreichen. Verbunden mit der hohen Regelgüte der integrierten Steuerung lässt sich das Fahrzeug präzise ansteuern und trägt so zu guten Umschlagszahlen bei.