Linearmotor-Achse, Bild: Jung Antriebstechnik und Automation

Linearmotor-Achse, Bild: Jung Antriebstechnik und Automation

Linearmotor-Achsen: Mehr Hub auf der Achse

Jung stellt neue Linearmotor-Achsen mit kurz bauenden Schlitten vor. Die Linearmotor-Achsen High Dynamic der Baureihe HA02 haben kompakte Motoren, die den Einheiten kurze Gesamtlängen verleihen. Insbesondere Montagetechniker und Automatisierer, die mit schwierigen und beengten Einbausituationen kämpfen, erhalten damit eine Problemlösung. Für die Anwendung in rauen Umgebungen bietet das Wettenberger Unternehmen die neuen Achsen auch mit schmutzabweisenden Abstreifern an. Erstmals verwendet die Firma eine neue Generation von Motoren, die aufgrund ihrer Innenarchitektur ein kompaktes und kurzes Design haben. Da diese Short-Motoren halb so lang sind wie leistungsähnliche Linearmotoren, können auch die neuen Einheiten um etwa 50 Prozent kürzer ausfallen.

Servoregler: Für kleine Motoren

Servoregler, Bild: Promicon Elektronik
Servoregler, Bild: Promicon Elektronik

Promicon hat das System Varimotion um Servoregler für kleine Motoren erweitert. So erhält der Konstrukteur die Möglichkeit, Servo- und Linearmotoren mit kleiner Bauform in mehrachsigen Anwendungen mit hoher Taktrate einzusetzen. Bei kleinen Motoren ist der Betrieb mit netzgeführten Servoreglern schwierig, da durch hohe Spannungen und die daraus resultierenden Anforderungen an die Isolation die Abmessungen von Steckverbindern und Kabeln eine geeignete Mindestgröße verlangen.Eine Lösung ist die Reduzierung der Zwischenkreisspannung auf unter 70 Volt. So werden die Anforderungen an die Isolation der Komponenten reduziert und die Baugrößen von Motoren, Steckverbindern und Kabeln verringern sich.

Aktuator: Geringe Betriebsspannung

Aktuator, Bild: TDK Corporation
Aktuator, Bild: TDK Corporation

Die TDK Corporation hat ihr Portfolio an haptischen Bauelementen um den dünnen Piezo Hapt Aktuator erweitert, der eine kurze Ansprechzeit von 4 ms bietet. Das unimorphe Design basiert auf einem Vielschicht-Piezoelement, das auf einer Seite mit einer Vibrationsplatte verbunden ist. Mit einer Stärke von 0,35 mm ist der neue Aktuator ein dünnes haptisches Bauelement. Dank der kurzen Ansprechzeit ist es darüber hinaus energiesparend. mb