Kleinspannungsservomotor, Bild: Kollmorgen

Kleinspannungsservomotor, Bild: Kollmorgen

Servoantriebe: Klein und effizient

Energieeffizienz, Lebensdauer, Leistungsdichte, Überlastfähigkeit. Diese Vorteile permanenterregter Servoantriebe hat Kollmorgen jetzt in die Kleinspannungswelt übertragen. Die neuen AKM-DC-Servomotoren Niederspannung mit Auslegung auf 48 Volt werden als Standarderweiterung der Reihe und als Serienprodukt angeboten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Gleiches gilt für die zwei ebenfalls neuen Varianten mit 24 Volt Leistungsversorgung. Bis zu 300 Watt Leistung bei 6 A Strom liefern die Servomotoren mit 48 Volt Spannung in der Baugröße 3 – ausreichend für Antriebsaufgaben in Verpackungsmaschinen oder für ein dynamisches Fahrverfahren autonomer Transportsysteme.

Simulationsprogramm: Exakte Auslegung von Linearachsen

Simulationsprogramm für die passende Linearachse, Bild: A-Drive
Simulationsprogramm für die passende Linearachse, Bild: A-Drive

Direktangetriebene Linearachsen haben einen hohen Wirkungsgrad und eine hohe Überlastfähigkeit. Diese Vorteile können Anwender aber nur nutzen, wenn die Achsen korrekt ausgelegt werden. A-Drive Technology aus Taunusstein verwendet dafür ein spezielles Simulationsprogramm. Bei direktangetriebenen Linearachsen ist der Motor schon integriert, so dass sich Maschinen kompakter bauen lassen. Für die Auslegung der Achsen wird eine Software des Herstellers eingesetzt. So können beispielsweise Faktoren wie Beschleunigung, Konstantfahrzeiten und Bremsungen in die Simulation einfließen. Das Programm gibt aber auch Aufschluss darüber, welche Temperaturen der Motor im Betrieb erreicht. Oft stellt sich bei der Simulation heraus, dass eine kleinere Baugröße der Achsen ausreicht, als gedacht.

Frequenzumrichter: Ohne drahtgebundene Verbindung

Frequenzumrichter, Bild: Danfoss Drives
Frequenzumrichter, Bild: Danfoss Drives

Die Danfoss VLT-Frequenzumrichter zur Drehzahlregelung von industriellen Antrieben sind mit Einführung des drahtlosen HMI-Moduls VLT Wireless Communication Panel LCP 103 einfacher und bequemer einzurichten. In Verbindung mit der App ermöglicht das Modul, auf Tablet oder Smartphone die gleichen Funktionen wie das vollgraphische Local Control Panel (LCP 102) abzubilden – nur ohne drahtgebundene Verbindung. Drahtlose Konnektivität ist ein besonderer Vorteil bei Anwendungen, bei denen der Antrieb schwer zugänglich ist, was oft bei Kränen, Hebezeugen und Aufzügen aber auch manchen Industrie- oder HVAC-Anwendungen der Fall ist. mb