Die Moog Industrial Group hat eine neue Familie ventilatorgekühlter bürstenloser Servomotoren auf den Markt gebracht.

Die Moog Industrial Group hat eine neue Familie ventilatorgekühlter bürstenloser Servomotoren auf den Markt gebracht. Bild: Moog

Das elektromagnetische Design von ventilatorgekühlten bürstenlosen Servomotoren sorgt für ein zusätzliches Drehmoment, um die Last zu beschleunigen und zu verzögern. Die Folge laut Hersteller: ein um 30 Prozent größeres Drehmoment gegenüber einem natürlich gekühlten Motor. Dieser Vorteil sorgt zusammen mit einer niedrigen Rotorträgheit für eine höhere Leistungsdichte und verbesserte Zykluszeiten.

Die neuen Motoren sind in Größe fünf und sechs der „Compact Dynamic Brushless Servo Motors“ (CD-Reihe) und der „Maximum Dynamic Brushless Servo Motors“ (MD-Reihe) erhältlich. Sie wurden zur Anwendung in den Bereichen Plastik, Textilien, Druckguss, Metallformung, Nahrungsmittel, Pharmazie, Verpackungsmaschinen sowie Pressen konzipiert.

Neben den Servomotoren der CD- und MD-Reihe kann eine Ventilatorkühlung mittels eines separat montierten Lüftersatzes auch bestehenden, natürlich gekühlten Motoren hinzugefügt werden. Der Lüftersatz kann im Werk installiert werden. So erhält man eine Servomotor-Lösung mit Ventilatorkühlung.  kk