Kupfermine Las Bambas, Bild: SKF

In der peruanischen Kupfermine Las Bambas kommen auch Explorer-Pendelrollenlager von SKF zum Einsatz. Bild: SKF

Zur Bauma 2016 stellte SKF ein umfangreiches Sortiment an Lösungen für Anlagen in den Branchen Bergbau, Erzaufbereitung und Zementproduktion vor. Dazu gehört auch das weiterentwickelte Explorer-Pendelrollenlager: Durch eine optimierte Wärmebehandlung konnte die Lebensdauer dieser jüngsten Generation gegenüber ihrer Vorgängerversion teilweise verdoppelt werden – vor allem in stark verschmutzen Umgebungen oder bei unzureichender Schmierung.
Das weiterentwickelte Lager ist auch als abgedichtete Variante erhältlich. Die Dichtung schützt das Lager vor Verunreinigungen, was letztlich zu weniger Wartungsaufwand führt. Trotz hervorragender Dichtwirkung wurde die Dichtungsreibung annähernd halbiert: Kleinere Ausführungen der weiterentwickelten abgedichteten Pendelrollenlager weisen dadurch um bis zu 20 Grad Celsius niedrigere Betriebstemperaturen auf, was wiederum fast doppelt so hohe Drehzahlen erlaubt.

Eine weitere Lösung für die Bau- und Bergbauindustrie ist die Reihe der SKF-Explorer-Stahl/Stahl-Gleitlager: Ihre Korrosionsbeständigkeit wurde ebenso optimiert wie ihre Dichtung. Darüber hinaus erreichen diese Lager nun eine um bis zu 50 Prozent höhere dynamische Tragzahl als konventionelle Stahl/Stahl-Lager. Sie sind praktisch wartungsfrei und können in Anwendungen mit geringer bis mäßiger Verunreinigung sogar beträchtlich langlebiger sein als viele regelmäßig nachzuschmierende Lagerbauarten.jl/fa

Lager im Einsatz: Schutz vor Schmutz

In den Bandanlagen der Mine kommt die „Drei-Barrieren-Lösung“ von SKF zum Einsatz: Eine robuste Konstruktion aus abgedichteten Explorer-Pendelrollenlagern, Gehäusen und Taconite-Dichtungen. Bild: SKF

SKF hat mit der peruanischen Kupfermine Las Bambas einen Vertrag über Schmierungsmanagement-Services für sämtliche Elektromotoren der Anlagen des Bergwerkbetreibers abgeschlossen. Der Zweijahresvertrag mit Las Bambas umfasst technische Vorbereitung, Planung und Ausführung sowie das Management sämtlicher schmierungsrelevanter Maßnahmen für die Elektromotoren. Zudem beliefert SKF die Mine mit Komponenten und Werkzeugen für Schmiersysteme.

Bei den Überland-Bandanlagen der Mine kommt bereits die „Drei-Barrieren-Lösung“ von SKF zum Einsatz, die aus den abgedichteten Explorer-Pendelrollenlagern, Gehäusen und SKF-Taconite-Dichtungen besteht (für Wellengrößen zwischen 500 und 700 mm). Die gelieferten Lager und Gehäuse verfügen außerdem über Sensoren für die Zustandsüberwachung. Die Gesamtlösung bietet genau den (Verunreinigungs-)Schutz, den der Betreiber angesichts oft problematischer Witterungsbedingungen braucht.

ke NEXT TV auf der Bauma 2016 (Quelle: ke NEXT)