Die Kette schmiert sich von innen heraus, Bild: Tsubaki

Die Kette schmiert sich von innen heraus, Bild: Tsubaki

Antriebselemente: Hochprozentige Unterschiede

Tsubaki bietet Lösungen für Unternehmen, die aufgrund von Verschleiß der eingesetzten Antriebselemente einen Produktionsausfall zu verzeichnen haben. Die Rollenkette „Lambda“ eignet sich durch den Wegfall einer externen Schmierung für den Einsatz in der Lebensmitteltechnik. Zwar benötigt auch sie eine Schmierung im Kettengelenk, doch erfolgt diese Schmierung über mikroskopisch kleine Poren einer speziellen, nahtlosen Sinterbuchse. Diese wurde mittels Vakuumverfahren mit einem Schmiermittel versehen, welches die Kette von innen heraus schmiert. Weil dennoch kleine Mengen auf die Oberfläche der Kette wandern können, wird für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie ein geringer lebensmittelgeeigneter Schmierstoff benötigt. Diesen hat die Firma selbst entwickelt, mit NSF-H1-Anforderungen.

Teleskopschienen: Flexible Fertigung

Teleskopschienen in verschiedenen Varianten, Bild: Rollon
Teleskopschienen in verschiedenen Varianten, Bild: Rollon

Die Teleskopschienen Hegra Rail werden von Rollon an seinem Standort in Limburg an der Lahn gefertigt. Sie werden für den Luftfahrtsektor in Leichtgewichtsvarianten eingesetzt sowie als Schwerlastschienen, für Anwendungen, die große Tragzahlen erfordern. Neben Standardprodukten setzt die Firma auf kundenspezifische Problemlösungen bis hin zur kompletten Neuentwicklung. Der größte Anteil des Umsatzes wird mit kundenspezifischen Führungen und Teleskopschienen erzielt.

Wälzlager: Kooperation

Produkt-Ergänzung, Bild: Findling Wälzlager
Produkt-Ergänzung, Bild: Findling Wälzlager

Rillenkugellager und Kegelrollenlager „Made in Japan“: Findling Wälzlager hat sein ABEG-Segment um Produkte von Nachi ergänzt – und vereinfacht damit die Wälzlagerbeschaffung für ganzheitlich agierende Unternehmen. Das Ziel der Firma ist es, Kundenanforderungen durch ein breites Angebot an Dienstleistungen zu erfüllen. Die Kooperation ist dafür ein wichtiger Baustein. Neben High-End-Produkten wird auch der Lowcost-Bereich abgedeckt. Mit einem Team aus drei Anwendungstechnikern wird zudem eine technische Beratung angeboten, die von der anwendungsbezogenen Spezifikation über die Berechnung und Simulation bis hin zur Wälzlager-Akademie mit einem Schulungsangebot für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten reicht. Die Firma übernimmt außerdem komplexe Supply-Chain-Prozesse. mb