Kugellager, Bild: Knapp Wälzlagertechnik

Kugellager, Bild: Knapp Wälzlagertechnik

Kugellager: Geräuscharmer Lauf von Elektromotoren

Ein geräuscharmer Lauf und geringer Energieverbrauch werden bei Elektromotoren heute vorausgesetzt. Hierfür sind Wälzlager und Einbauverhältnisse verantwortlich. Dies stellt hohe Anforderungen an die Präzision, innere Geometrie, die Dichtungssysteme und die Befettung der Kugellager. Die Premium-Quality-Kugellager von KBT sind für dieses Einsatzgebiet ausgelegt. Variationen sind möglich: Es gibt sie hinsichtlich Abmessung, Material, Form, innerer Aufbau, Käfigausführung, Oberflächenschutz, Befettung, Abdichtung sowie Verpackung und Lieferung.Die Bandbreite ihrer Größe sowie der Toleranz reicht vom Nanobereich bis zu einem Durchmesser von über zwei Metern. Sie halten Gebrauchstemperaturen zwischen -40 bis +150 Grad Celsius aus – und im Extremfall auch bis zu +280 Grad Celsius.

Antriebsriemen: Vorbeugende Instandhaltung

Antriebsriemen, Bild: Contitech
Antriebsriemen, Bild: Contitech

Komponenten im richtigen Moment austauschen können und längere Stillstandzeiten vermeiden: Contitech präsentiert Konzepte für Antriebssysteme und -Lösungen. Durch Monitoring soll künftig eine vorausschauende Instandhaltung ermöglicht werden, durch die vor dem etwaigen Defekt eines Riemens reagiert und ein Austausch vorgenommen werden kann. Denkbar wäre eine Messung der Riemenzustände wie Temperatur, Längung, Korrosion im Stahlcord und Oberflächenverschleiß. Dafür werden externe und interne Sensoren am Riemen verbaut, welche die Daten an einen PC oder eine Steuereinheit senden. Die vorbeugende Instandhaltung wäre sowohl in der Automobilbranche, als auch im industriellen Bereich anwendbar, so zum Beispiel für Spezialmaschinen oder unzugängliche Triebe.

Etagenantrieb: Doppelte Ausbringung

Etagenantrieb, Bild: Meusburger
Etagenantrieb, Bild: Meusburger

Für die synchrone Ansteuerung von Etagenwerkzeugen bietet Meusburger den Etagenantrieb E 8630 in zwei Baugrößen. Die Varianten in Modul 3 und 4 stehen fhaben geschlossene Gehäuse für mehr Stabilität und Sicherheit. Mit Etagenwerkzeugen wird die Produktion effizienter. Im Vergleich zu klassischen Werkzeugen können mit diesen in nur einem Spritzzyklus auf zwei Etagen doppelt so viele Teile erzeugt werden. Dabei bleibt die Schließkraft des Werkzeuges dieselbe. Einen weiteren Vorteil bietet die DLC-Beschichtung der kraftaufnehmenden Gleitplatte. Dadurch wird der Verschleiß verglichen zu herkömmlichen Varianten reduziert und die Lebensdauer verlängert. Bei der Baugröße wurde darauf geachtet, dass die Produktneuheit möglichst kompakt bleibt. Die Montage kann positionsgenau durchgeführt werden. mb