Rillenkugellager, Bild: Hecht Kugellager

Rillenkugellager von Hecht sind in verschiedensten Abmessungen und Ausführungen lieferbar. Bild: Hecht Kugellager

Zum Programm des Wälzlager-Spezialisten aus Winnenden gehören ein- und zweireihige Ausführungen in offener wie abgedichteter Bauart. Aufgrund des Rillenprofils ihrer Laufbahn können Rillenkugellager neben Radial- auch Axialbelastungen in beiden Richtungen aufnehmen. Ihr niedriges Reibmoment mit optimaler Lastführung prädestiniert sie für hohe und höchste Drehzahlen.

Wo mehr Tragfähigkeit gefordert ist und stärkere axiale Belastungen durch Verkippung anfallen – wie beispielsweise bei besonders kurzen Wellen –, empfiehlt sich der Einsatz von zweireihigen Lagern. Um stets die beste Lösung für die jeweilige Anwendung einzusetzen, unterstützt Hecht seine Kunden mit über 50-jähriger Erfahrung und Expertise in allen Bereichen der Wälzlagertechnik. Neben Fabrikaten von Premiumherstellern führt das Unternehmen mit seinen Eigenmarken HKW und HKC Produktreihen, die für Preisvorteil ohne Qualitätsrisiko bürgen und ausschließlich in auditierten und nach DIN/ISO 16949 zertifizierten Werken hergestellt werden.