Smart Plastics: Die schmierfreie Drylin Führung soll die Anlagenverfügbarkeit erhöhen.

Smart Plastics: Die schmierfreie Drylin Führung soll die Anlagenverfügbarkeit erhöhen. Bild: Igus

Digitalisierte und vernetzte Prozessabläufe in der Antriebstechnik versprechen  im Zusammenspiel mit Hochleistungskunststoffen für die Bewegung ein hohes Potenzial zur Reduzierung von Maschinenstillständen. Die Smart Plastics verbinden beides und ermöglichen so eine vorausschauenden Wartung. Durch permanente Messungen und das Gegenrechnen mit den Parametern der Anlage sowie den Versuchsdaten aus dem Igus Testlabor lässt sich im Realbetrieb das reibungslose Funktionieren der Smart Plastics zukünftig vorhersagen. Um die Produkte „smart“ zu machen, sind die trockenlaufenden Drylin Lager mit Sensoren und einem speziellen Modul, dem Isense DL.W, ausgestattet. Dieses kontrolliert ständig den Abrieb der schmutz- und staubunempfindlichen Gleitlager und ermittelt so genau die Verschleißgrenze, ab der ein Lager zwingend ausgetauscht werden muss. Per Funk werden die Zustandsdaten an den Anwender weitergegeben, der dadurch jederzeit und von überall die Möglichkeit hat, zum richtigen Zeitpunkt einzugreifen. kk