UV-Objektiv F-Theta Ronar , Bild: Excelitas Technologies

UV-Objektiv F-Theta Ronar , Bild: Excelitas Technologies

Objektiv: Fokussiersystem für Scansysteme

Mit dem neuen UV-Objektiv F-Theta Ronar aus der Linos-Baureihe bietet Qioptiq, ein Unternehmen der Excelitas Technologies, ein Fokussiersystem für Galvanometer-Scansysteme, die in der Lasermaterialbearbeitung in Hochleistungs- und Kurzpulsanwendungen zum Einsatz kommen. Es ist ein telezentrisches 70 mm-Objektiv für Wellenlängenbereiche von 340 – 360 nm mit einem Punktbilddurchmesser von 5 µm und einem 28x28 mm großen Scanfeld. Damit eignet es sich für die Mikromaterialbearbeitung mit ultravioletten gepulsten Lasern in der Halbleiter-, Elektronik- und Displayindustrie. Die Spezialoptik aus Quarzglas sorgt für eine hohe Transmission und reduziert die thermisch bedingte Verschiebung des Fokuspunktes.

 

Wärmebildkamera: Hard- und Softwarelösung im Condition Monitoring-Einsatz

Thermovision CM, Bild: Flir
Thermovision CM, Bild: Flir

Flir Systems stellt mit dem Thermovision CM eine anpassbare Hard- und Softwarelösung für automatisierte, fest installierte Wärmebildkameras vor. Der Hauptanwendungsbereich ist Condition Monitoring. Das System zeichnet Video- und Temperaturdaten auf. Es kann als Computer und als Server verwendet werden und verbindet mehrere Client-Computer im selben Netzwerk. Es verfügt auch über eine komplette Entwicklungsumgebung, die es Anwendern ermöglicht, das VMS (Video Management System) und die SCADA-Software vollständig anzupassen. Das Ändern der Software erfordert keine Programmierkenntnisse.

Software: Kamera erkennt eingelernte Muster

Eyevision-Software in AVT-Kamera, Bild: EVT
Eyevision-Software in AVT-Kamera, Bild: EVT

Mit den AVT-Kameras mit den Schnittstellen GigE und USB 3.0 kann die Eyevision-Software von EVT verwendet werden. Mit dem Keymatch und einer Manta, Mako oder Prosilica lassen sich einfache und komplexe Prüfaufgaben erledigen. Mit dem Keymatch-Befehl kann ein Mustervergleich realisiert werden, wo die Kamera ein eingelerntes Muster in jeder Position und Drehlage erkennt und vergleicht. Auch Code-Lese-Anwendungen sind schnell umzusetzen. Die Software erkennt Barcodes, QR Codes sowie DMC, auch wenn die Codes nicht immer einwandfrei gedruckt, genadelt oder geprägt sind. Gezählt werden einzelne oder sich berührende und überlagernde Objekte. bj